image

DJE-Corona-Ticker

Auswirkungen auf unsere Kunden und unsere Portfolios

Das Corona-Virus hat die schärfste Marktkorrektur seit Bestehen des DAX ausgelöst. Die Nervosität an den Märkten ist zurzeit mit Händen greifbar. Aber Angst und Panik sind keine guten Ratgeber. Wir plädieren generell dafür, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Information und Transparenz sind dafür die geeigneten Mittel. Darum tragen wir für Sie an dieser Stelle alle relevanten Kommentare, Updates, Videos, Einschätzungen und sonstige Infos zusammen, um Sie so gut wie möglich über die Auswirkungen von Corona auf unsere Portfolios auf dem Laufenden zu halten.

    

27.03.2020 - Märkte: Markteinschätzungen

 

Corona und die Märkte – wesentliche Fragen und Antworten für Anleger

Die Corona-Krise hat uns fest im Griff. Viele Anleger zeigen sich verunsichert, wir wollen nun weitere Orientierung geben. Dazu zählen Einschätzungen zu absehbaren volkswirtschaftlichen Folgen sowie Handlungsempfehlungen für den Vermögensschutz und -aufbau mit Aktien, Anleihen & Co. – auch bei nachhaltiger Ausrichtung.

Zum Artikel

 

26.03.2020 - Telefonkonferenz 31. März 2020 um 18.00h

 

Virale Bewegungen an den Finanzmärkten!

Die Corona-Krise bringt ein hohes Maß an Verunsicherung und Einschränkungen mit sich und wirft viele Fragen auf. Da uns Ihre und die Gesundheit Ihrer Kunden am Herzen liegt, wollen wir im Rahmen einer Telefonkonferenz dem erhöhten Informationsbedürfnis unserer Anleger Rechnung tragen. Gerade jetzt können Sie auf uns zählen!

Hier geht´s zur kostenlosen Telefonkonferenz Anmeldung

 

24.03.2020 - Fonds: Nachhaltigkeit

 

Was es dringend bedarf

Durch die Corona-Pandemie ist es (zunächst) etwas in den Hintergrund gerückt. Kein Grund, davon abzulassen. Die finanzwelt-Redaktion bat Richard Schmidt, Leiter Absolute Return und Nachhaltigkeitsexperte bei DJE, um eine Einschätzung der Lage.

Zum Artikel

 

 

23.03.2020 - Fonds: DJE - Zins & Dividende

 

Frühzeitig flexibel agiert

Der Corona-Einschnitt an den Märkten für Aktien und Unternehmensanleihen ist tief. Dank dem frühzeitigen flexiblen Handeln und der defensiven Positionierung gelang es dem Fondsmanagement des DJE - Zins & Dividende bislang, das Minus einigermaßen in Grenzen zu halten. Außerdem: Die Kaufliste liegt schon parat.

Zum Artikel

 

 

 

20.03.2020 - Unternehmen: DJE-Corona-Statement

 

Wir sind für Sie da!

In eigener Sache: Auch in Zeiten von Corona stellt DJE die Arbeitsfähigkeit aller Bereiche sicher – von Fondsmanagement und Research über IT, Buchhaltung und Compliance bis hin zu Vermögensverwaltung, Vertrieb und Marketing. Ob als Anleger oder Kunde und Partner, Sie können sich auf uns verlassen.

Zum Artikel

 

 

 

18.03.2020 - Märkte: Fondsgipfel digital

 

Fondsgipfel digital: Der Corona-Einschnitt

Die Corona-Krise hat innerhalb weniger Tage für eine der schärfsten Korrekturen an den internationalen Aktienmärkten gesorgt. Auf dem mit 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausgebuchten „Fondsgipfel digital“ vom 18. März 2020 nahmen Dr. Hendrik Leber (ACATIS), Frank Fischer (Shareholder Value Management AG) und Dr. Ulrich Kaffarnik (DJE Kapital AG) Stellung zu der aktuellen Marktsituation und stellten sich den Fragen des Online-Auditoriums, moderiert von Björn Drescher von Drescher & Cie.

Sehen Sie hier den Webcast

 

 

 

17.03.2020 - Unternehmen: Fondsgipfel digital

 

Der Fondsgipfel wird digital

Die Fondsgipfel-Roadshow 2020 hatte 29 Städte im deutschsprachigen Raum im Visier. Jetzt verlegen wir die nächsten Termine angesichts der Corona-Epidemie als Webinare ins Internet, um Sie trotzdem mit den Einschätzungen unserer Experten zu versorgen.

Zum Artikel

 

 

 

16.03.2020 - Fonds: DJE - Zins & Dividende

 

Die Spreu trennt sich vom Weizen

Der DJE - Zins & Dividende hat sich schon beim Aufkommen der Corona-Krise defensiver positioniert und inzwischen seine Aktienquote stark reduziert. Der abrupte Markteinbruch kann nach einer Bodenbildung außergewöhnliche Kaufgelegenheiten bieten.

Zum Artikel

 

 

16.03.2020 - Märkte: Marktkommentar März 2020

Kaufgelegenheiten prüfen

Nach der schärfsten Marktkorrektur seit der Finanzkrise 2008 halten wir Vorsicht für angebracht, weil nicht klar ist, wann der globale Aktienmarkt seinen Boden erreicht haben wird. Aber wir halten die Verkaufspanik für überzogen und prüfen Kaufgelegenheiten.

Zum Artikel

 

 

12.03.2020 - Fonds: DJE - Zins & Dividende

Es geht auch ohne Panik

Dr. Jan Ehrhardt hat bereits im Januar begonnen, das Portfolio seines DJE - Zins & Dividende angesichts der möglichen Auswirkungen der Corona-Krise defensiver zu positionieren, indem er Aktien aus den vom Abschwung besonders betroffenen Sektoren verkauft hat. Aktuell hat er die Aktienquote des Fonds – mit Fokus auf defensive Sektoren und hält eine stärkere Cash-Position als taktischen Risikopuffer für mehr Flexibilität. Im Gespräch mit dem Finanzjournalisten Markus Koch spricht Dr. Jan Ehrhardt über die aktuelle Positionierung seines Fonds. 

Erfahren Sie mehr im Video-Interview mit Dr. Jan Ehrhardt und dem Wallstreet - Experten Markus Koch

 

 

12.03.2020 - Märkte: Corona-Virus

Geht’s auch ohne Panik, bitte?

Dr. Jens Ehrhardt hat in seiner Karriere mehrere Baissen und Marktkorrekturen erlebt. Jede Baisse hatte einen monetären Auslöser, doch den gibt es in der Corona-Krise nicht. Warum er weiterhin keine Panik entwickelt, sondern zuversichtlich ist, erläutert er im Gespräch mit dem Journalisten und Wallstreet-Experten Markus Koch.

Zum Video

 

10.03.2020 - Märkte: Vortrag Dr. Kaffarnik auf dem Fonds professionell Kongress Wien 2020

Corona – ein konjunkturelles Problem

Das Jahr 2019 hätte es so niemals geben dürfen – unter fundamentalen Gesichtspunkten“, überrascht Dr. Ulrich Kaffarnik ein erstauntes Publikum und kommentiert die fundamentalen Marktaussichten des laufenden Jahres vor dem Hintergrund der Corona-Krise auf dem Fondskongress in Wien am 26. Februar.

Zum Video

 

28.02.2020- Märkte: Dr. Jens Ehrhardt zum Corona-Crash

 

Ich greife ungern in ein fallendes Messer

Es war eine katastrophale Börsenwoche – die schwärzeste seit der Finanzkrise 2008. Anleger geraten zunehmend in Panik angesichts der möglichen wirtschaftlichen Folgen des Corona-Virus. Der DAX hat mittlerweile rund 2.000 Punkte von seinem Höchststand verloren und notiert aktuell unter der Marke von 12.000 Zählern. Auch an der Wall Street sieht es sehr düster aus. Der Dow Jones musste seit Wochenbeginn rund elf Prozent abgeben. Es ist damit für viele der schnellste Stimmungsumschwung aller Zeiten - eben noch Allzeithochs, nunmehr Crash-Szenarien. Börsenmoderator Andreas Franik hat Dr. Jens Ehrhardt, Vorstand der DJE Kapital AG, vor diesem Hintergrund zum Interview getroffen - aufgezeichnet auf der Jahresauftakt-Veranstaltung von NFS Netfonds in Hamburg.

Erfahren Sie mehr im Video-Interview 

 

 

 

 

 

 

Hinweis: Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Langfristige Erfahrungen und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg. Wertpapiere unterliegen marktbedingten Kursschwankungen, die möglicherweise nicht durch das aktive Management des Vermögensverwalters oder des Anlageberaters ausgeglichen werden können. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Alle Angaben sind mit Sorgfalt und nach bestem Wissen entsprechend dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung gemacht worden. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Weitere Informationen zu Chancen und Risiken finden Sie auf der Webseite www.dje.de. Der Verkaufsprospekt und weitere Informationen sind in deutscher Sprache kostenlos bei der DJE Investment S.A. oder unter www.dje.de erhältlich. Verwaltungsgesellschaft der Fonds ist die DJE Investment S.A. Vertriebsstelle ist die DJE Kapital AG.