Merkmale

Fundierte, unabhängige Unternehmensanalyse

Durch die fundierten Analysen unserer FMM-Methode sind wir in der Lage, konkrete Marktchancen von Unternehmen einzuschätzen und zu beobachten. Unser Research ist hierbei gänzlich unabhängig und frei von Interessenkonflikten.
In einem dreistufigen Auswahlverfahren werden bilanzstarke, solide und werthaltige Unternehmen herausgefiltert. Erst am Ende, wenn sich die Unternehmen durch unsere strengen Auswahlkriterien qualifi ziert haben, werden konkrete Investitionsentscheidungen über einzelne Titel getroffen.
 

Mehrere hundert Unternehmensgespräche pro Jahr

Bevor wir in Unternehmen investieren, nehmen wir uns Zeit und prüfen die Qualität des Managements sehr genau: Verfügt es über genügend Branchenerfahrung? Hat es sich in Krisenzeiten bewährt? Die kritische Beurteilung des Managements erfolgt u. a. durch Gespräche mit der Firmenleitung des Unternehmens vor Ort. Zudem entstehen durch die Gespräche häufig branchenübergreifende, neue Investitionsideen.
 

Antizyklische Entscheidungen und unkonventionelle Ideen

Wir entscheiden gerne anders als der Großteil der Investoren, denn damit sind wir seit 1974 erfolgreich. Wenn Pessimismus überwiegt, finden wir Chancen. Dafür pflegen wir eine einmalige Datensammlung von Stimmungsindikatoren als Bestandteil unserer FMM-Methode. Mithilfe dieser Grundlagen konnte die DJE Kapital AG, fernab vom Mainstream der Finanzmetropolen, in den vergangenen Jahrzehnten auch die langfristige makroökonomische Entwicklung besser beurteilen und stieß auf Trends, bevor sie vom Gros der Investoren erkannt wurden.
 
 
 
 

Unabhängig von Benchmarks

Die FMM-Methode ermöglicht es uns, einen aktiven Managementansatz umzusetzen, der sich auf unser hauseigenes Research stützt und sich durch eine schnelle Meinungsbildung und Entscheidungsfindung kennzeichnet.
Damit sind wir benchmarkunabhängig in der Anlageaufteilung, das heißt, die Gewichtung der Branchen und Länder bzw. die Titelauswahl erfolgt unabhängig vom jeweiligen Indexgewicht. Diesen Vorteil können Benchmark-Fonds und passive Anlageprodukte (z. B. ETF) nicht nutzen. Ebenso hat sich die Möglichkeit, jederzeit Cash-Positionen eingehen zu können, gerade in schwierigen Börsenphasen bewährt.
 
 

Konsequentes Risikomanagement

In allen Phasen unseres Investmentprozesses erfolgt ein konsequentes Risikomanagement durch die FMM-Methode. Investments werden lediglich mit angemessenem Risiko getätigt sowie in dem Bewusstsein, dass Verluste schwer auszugleichen sind. Die Vermeidung von Verlusten hat vor der Maximierung des Gewinns oberste Priorität. Das heißt, wir versuchen Risiken zu antizipieren, bevor wir mögliche Chancen bewerten und verfolgen einen sogenannten Absolut-Return-Gedanken.