FMM-Methode

Unsere FMM-Methode – ein dreidimensionales Analyseverfahren

Die entscheidenden Vorarbeiten für die Anlagestrategie der Gruppe leistet der Bereich Research. Das bankenunabhängige Analystenteam profitiert von nunmehr über 40 Jahren Erfahrung und arbeitet mit unserem eigens entwickelten drei dimensionalen Analyseverfahren, der FMM-Methode. Bezeichnet werden damit die drei Blickrichtungen auf das Geschehen an der Börse und den Märkten: Fundamental, Monetär, Markttechnisch.


Überblick: Indikatoren der FMM-Methode

Fundamentale Faktoren   Monetäre Faktoren Markttechnische Faktoren 
Die fundamentalen Faktoren sind entscheidend in der langfristigen Anlagenaufteilung. Sie betrachten das einzelne Unternehmen und seine Kennzahlen. Dabei richten die Analysten der DJE Kapital AG Gruppe ihr Augenmerk nicht nur auf die Ertragskennzahlen, sie beziehen auch Substanzkennziffern ein und wählen so besonders solide, bilanz- starke Unternehmen aus. Mit monetärem Blick auf Indikatoren wie die Kreditvergabe der Banken, Zinsen, Geldmengenwachstum und Überschussliquidität prognostizieren die Analysten die Liquiditätssituation und leiten ein monetäres Gesamtbild mit Blick auf das weitere Potenzial der Aktienmärkte ab. Das heißt, die Analysten untersuchen, wie viel anlagebereites Kapital dem Markt in Zukunft zur Verfügung stehen wird. Den „Homo oeconomicus“ gibt es in der Theorie, aber nicht an der Börse. Die Anleger – professionelle Finanzinvestoren eingeschlossen – reagieren emotional. Vor diesem Hintergrund messen die Analysten der DJE Kapital AG die Stimmung an der Börse anhand zahlreicher Indikatoren. So wissen sie oft schon im Voraus, wohin der Trend geht, und können recht zeitig agieren.


Mehr über unsere FMM-Methode erfahren Sie in folgender Broschüre: