Wertentwicklung

Dieser Vergleich überzeugt

Die über viele Jahre konsequent verfolgte Anlagestrategie führte zu überdurchschnittlich guten Ergebnissen. Die FMM-Strategie wird seit über 40 Jahren erfolgreich in der Vermögensverwaltung angewendet. Seit über 28 Jahren wird sie auch im gleichnamigen Deutschlands ältestem Vermögensverwaltungsfonds - dem FMM-Fonds - umgesetzt.
 
Im Vergleich zu anderen bekannten Indizes ist die FMM-Strategie überlegen und erzielte einen Gesamtwertzuwachs von 1.064,13% seit Auflegung am 17.08.1987 (Stand 30.04.2018). Dieses Ergebnis wurde bei deutlich reduziertem Risiko erzielt, wie sich an der Volatilität ablesen lässt.
Für ihre hervorragenden Leistungen hat die DJE Kapital AG in den vergangenen Jahren immer wieder bedeutende Auszeichnungen erhalten.

Vergleich Wertentwicklung FMM-Fonds vs. diverse Indizes in Euro seit Auflage am (Stand: )
FMM-Fonds
DAX Performance-Index
MSCI World in Euro
EuroStoxx 50
S&P 500
Nikkei

Quelle: Thomson Financial, FRANKFURT-TRUST, DJE Kapital AG

Rendite-Risiko-Struktur FMM-Fonds und ausgewählte Indizes in Euro basierend auf Daten Januar 2000 - August 2016 in Euro

Quelle: Bloomberg, DJE Kapital AG

Vergleich Wertentwicklung FMM-Fonds vs. MSCI World in Euro (Stand: ) Wertentwicklung FMM-Fonds in Euro (Stand: )
Fonds: Vergleichsindex:

Quelle: Bloomberg, eigene Darstellung

Modellrechnung: Bei einem Anlagebetrag von 1.000 EUR würde sich das Anlageergebnis am ersten Tag der Anlage durch den Ausgabeaufschlag in Höhe von 50 EUR (5,00%) vermindern. Zusätzlich können die Wertentwicklung mindernde jährliche individuelle Depotkosten entstehen. Angaben zu der Entwicklung in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Wertentwicklungen.

Die Darstellung der Wert­ent­wicklung erfolgt nach der BVI-Methode, ohne Be­rück­sich­ti­gung des Aus­gabe­auf­schlages. Indi­vidu­elle Kosten wie Gebühren, Provi­sio­nen und andere Ent­gelte sind in der Dar­stellung nicht berück­sichtigt und würden sich negativ auf die Wert­ent­wicklung aus­wirken. An­fallen­de Ausgabe­auf­schläge redu­zieren das ein­ge­setz­te Kapital sowie die dar­geste­llte Wert­entwick­lung. Angaben zur Ent­wicklung in der Ver­gan­gen­heit sind kein zu­ver­lässi­ger In­di­ka­tor für künf­tige Wert­ent­wick­lun­gen.