Anteilsklasse wechseln

DJE Gold & Stabilitätsfonds (PA)

DJE Gold & Stabilitätsfonds (PA) Header Image
ISIN:
LU0323357649
Stand:
16.10.2020
Rücknahmepreis:
129,98 CHF (Nettoinventarwert)
Ausgabepreis:
136,48 CHF

Monatlicher Kommentar

Der DJE Gold & Stabilitätsfonds gab im September in der Fondswährung Schweizer Franken um -2,15%, und in Euro – aufgrund des gegenüber dem Euro abwertenden Schweizer Franken – um -2,42% nach. Der Goldpreis sank in US-Dollar um -4,17% und notierte bei 1.885,82 USD/Unze. In Euro gerechnet fiel der Verlust mit -2,40% und 1.609,02 EUR/Unze aufgrund des aufwertenden US-Dollars niedriger aus. Der Goldpreis verzeichnete im September angesichts des aufwertenden US-Dollars den größten Rückgang auf Monatsbasis seit November 2016 (Trump zum US-Präsidenten gewählt). Gründe für den zuletzt steigenden US-Dollar waren u.a. die aufkommende zweite Corona-Welle und die Sorge vor neuen Lockdowns sowie Äußerungen eines Präsidenten der US-amerikanischen Zentralbank Fed, dass die Zinsen schon vor Erreichen des Inflationszieles von 2% wieder angehoben werden könnten. Im 3. Quartal legte Gold dagegen ca. 6% zu, somit dem 8. Quartal in Folge in dem der Goldpreis Zuwächse verzeichnet. Vor dem Hintergrund einer global rapide steigenden Verschuldung, einer extrem expansiven US-Notenbankpolitik, extrem niedriger Zinsen und zahlreicher politischer Risiken – z.B. die US-Präsidentenwahl – ändert sich nichts am positiven Goldpreisumfeld. Dies scheinen auch die ETF-Anleger so zu sehen, die die schwächeren Kurse im September erneut zu Zukäufen von rund 54 Tonnen nutzten. Im 3. Quartal kauften die ETFs insgesamt ca. 240 Tonnen. Für die Alternativwährung Gold sprechen nach wie vor das weiter gesunkene globale Zinsniveau, der starke Anstieg der öffentlichen Verschuldung, die Verunsicherung der Anleger, der Anlagenotstand und ein von den Zentralbanken unterstützter Wertverlust der wichtigsten Währungen. Der weltweite Aktienindex MSCI World (inkl. Dividenden) entwickelte sich im September mit -1,68% auf Euro-Basis negativ. In lokaler Währung jedoch entwickelten sich die Sektoren gemischt: Positiv – d.h. mit den höchsten Kursgewinnen – schnitten u.a. die Sektoren Versorger (übergewichtet), Industrie (kein Anlageschwerpunkt), Bauwesen & Materialien, Basiskonsumgüter und Gesundheitswesen (alle drei übergewichtet) ab. Die Sektoren mit den schwächsten Performances waren im September u.a. Erdöl & Gas (untergewichtet), Finanzdienstleister (kein Anlageschwerpunkt) und Telekommunikation (leicht übergewichtet). Insgesamt wirkte sich die Sektorenallokation des Fonds im September positiv auf die Fondspreisentwicklung relativ zum Weltaktienindex aus. Auf der Aktienseite kamen die höchsten Wertbeiträge u.a. aus den Positionen bei den Unternehmen BKW (Energieversorger/Schweiz), Novo Nordisk (Pharma/Dänemark), Givaudan (Duftstoffe und Aromen/ Schweiz), Sika (Spezialchemie/Schweiz) und Vestas (Windkraftanlagen/Dänemark). Negativ wirkten sich dagegen u.a. die Positionen bei den Unternehmen Polymetal (Bergbau/Russland), Hang Lung Properties (Immobilien/Hongkong), E.ON (Energieversorger/Deutschland) und bei Wheaton Precious Metals (Edelmetallhandel/Kanada) aus. Im Monatsverlauf erhöhte das Fondsmanagement auf Länderebene v.a. den Anteil britischer und US-amerikanischer Werte und reduzierte v.a. Schweizer Werte leicht. Anleihen entwickelten sich im September negativ mit -0,36% auf USD-Basis, gemessen am Barclays Global Aggregate Total Return Index. Die Anleihenquote stieg von 9,67% auf 11,82%. Die Aktienquote ging von 56,40% auf 52,81% zurück. Das Zertifikat auf physisches Gold blieb mit 4,71% (4,89% im August) nahezu stabil. Die Kassenquote lag bei 2,43% (1,25% im August). Zum Monatsende waren auf britische Pfund und auf US-Dollar lautende Werte teilweise währungsgesichert.

Rechtliche Hinweise:

Zahlen vorbehaltlich der Prüfung durch den Wirtschaftsprüfer zu den Berichtsterminen. Alle veröffentlichten Angaben stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar, sondern geben lediglich eine zusammenfassende Kurzdarstellung wesentlicher Merkmale des Fonds. Alleinige Grundlage für den Kauf von Wertpapieren sind nur die aktuellen Verkaufsunterlagen (Wesentliche Anlegerinformationen (KID), Verkaufsprospekt, Jahresbericht und – falls dieser älter als acht Monate ist – der Halbjahresbericht) zu den jeweiligen Investmentfonds. Die Verkaufsunterlagen sind kostenfrei bei der jeweiligen Fondsgesellschaft sowie Vertriebsgesellschaft oder unter www.dje.de erhältlich. Alle Angaben und Einschätzungen sind indikativ und können sich jederzeit ändern. Diese Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Die Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Änderungen vorbehalten. Berechnungen der Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Individuelle Kosten wie beispielsweise Gebühren, Provisionen und andere Entgelte sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und würden sich bei der Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken. Anfallende Ausgabeaufschläge reduzieren das eingesetzte Kapital sowie die dargestellte Wertentwicklung. Angaben zu der Entwicklung in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Wertentwicklungen. Die steuerliche Behandlung ist von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängig und kann Änderungen unterworfen sein. Nähere steuerliche Informationen enthält der Verkaufsprospekt. Bei der Vermittlung von Fondsanteilen können die Dr. Jens Ehrhardt Gruppe sowie deren Vertriebspartner Rückvergütungen aus Kosten erhalten, die von den Kapitalanlagegesellschaften gemäß den jeweiligen Verkaufsprospekten den Fonds belastet werden. Die ausgegebenen Anteile dieses Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist. So dürfen die Anteile dieses Fonds weder innerhalb der USA noch an oder für Rechnung von US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an diese verkauft werden. Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nicht in den USA verbreitet werden. Die Verbreitung und Veröffentlichung dieses Dokumentes sowie das Angebot oder ein Verkauf der Anteile können auch in anderen Rechtsordnungen Beschränkungen unterworfen sein.

*) © 2016 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen: (1) sind für Morningstar und/oder ihre Inhalte-Anbieter urheberrechtlich geschützt; (2) dürfen nicht vervielfältigt oder verbreitet werden; und (3) deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wird nicht garantiert. Weder Morningstar noch deren Inhalte-Anbieter sind verantwortlich für etwaige Schäden oder Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.