LuxTopic - Systematic Return B

LuxTopic - Systematic Return B Header Image
Mindestanlagesumme: 1.000.000 EUR
ISIN:
LU1181280105
Stand:
12.12.2019
Rücknahmepreis:
803,22 EUR
Ausgabepreis:
803,22 EUR

Monatlicher Kommentar

Die Mehrzahl der großen, internationalen Aktienindizes kam im November gut voran. Der deutsche Aktienindex DAX stieg um 2,87%, und der breite europäische Index Stoxx Europe 600 legte um 2,69% zu. Auf der anderen Seite des Atlantiks kletterte der S&P-500-Index um 4,62%. Dagegen ging der Hang-Seng-Index (Hongkong) um -0,80% zurück. Weltweite Aktien, gemessen am MSCI World, stiegen um 3,84% - alle Index-Angaben auf Euro-Basis. Im November drehte sich der negative Trend bei mehreren konjunkturellen Frühindikatoren in Deutschland und Europa um. Der deutsche ifo-Geschäftsklimaindex verzeichnete erstmals seit März mit 95 Punkten wieder ein höheres Ergebnis als im Vormonat. Auch die Einkaufsmanagerindizes für die Industrie in Deutschland und im Euroraum konnten sich etwas erholen, liegen aber mit 43,8 bzw. 46,6 Punkten noch im kontrahierenden Bereich. Die deutschen Auftragseingänge und Exporte legten gegenüber dem Vormonat zu, nur die Industrieproduktion ging leicht zurück. Während die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal entgegen den Erwartungen leicht (um 0,1%) zulegen konnte, wuchs die US-Wirtschaft stärker als erwartet um 2,1%. Auch in den USA verbesserte sich der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe. Darüber hinaus blieb das Verbrauchervertrauen mit 125,5 Punkten weiterhin hoch, während Konsumausgaben und Einzelhandelsumsätze in den USA um jeweils 0,3% gegenüber dem Vormonat stiegen. Die Industrieproduktion schrumpfte dagegen leicht. In China waren die Signale gemischt. Einerseits verbesserte sich der Einkaufsmanagerindex für die Industrie auf 51,7 Punkte. Anderseits ging das Wachstum der Industrieproduktion und der Einzelhandelsumsätze zurück, und die Ergebnisse der Importe und Exporte lagen unter den Vorjahreszahlen. Darüber hinaus mussten die chinesischen Industrieunternehmen mit -9,9% gegenüber dem Vorjahr einen Gewinneinbruch hinnehmen. Zur Belebung der Konjunktur senkte die chinesische Zentralbank die Loan Prime Rate (den neuen Leitzins) über 5 Jahre von 4,85% auf 4,80% und über 1 Jahr von 4,20% auf 4,15%. Auch Finanzinstitute können sich nun günstiger bei der Zentralbank mit Kapital versorgen, denn auch der Zinssatz für mittelfristige Darlehen wurde um fünf Basispunkte auf 3,25% reduziert. Die Stimmung an den Börsen wurde auch durch die Hoffnung beflügelt, dass eine vorläufige Einigung im Handelskonflikt zwischen den USA und China kurz bevorstehe – US-Präsident Donald Trump hatte verlauten lassen, die Verhandlungen mit China lägen „in den letzten Zügen“. Außerdem gingen die Marktteilnehmer davon aus, dass die USA vorerst keine Importzölle auf Automobile aus der EU erheben würden, da die europäischen Autohersteller hohe Investitionen in den USA planten. Positiv entwickelte sich auch die Berichtssaison, vor allem in den USA. Die Unternehmen des S&P-500-Index meldeten für das dritte Quartal Gewinne, die nur um -0,5% unter den Vorquartalsergebnissen lagen, während der Markt mit einem Gewinnrückgang von -2,2% gerechnet hatte.

Rechtliche Hinweise:

Zahlen vorbehaltlich der Prüfung durch den Wirtschaftsprüfer zu den Berichtsterminen. Alle veröffentlichten Angaben stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar, sondern geben lediglich eine zusammenfassende Kurzdarstellung wesentlicher Merkmale des Fonds. Alleinige Grundlage für den Kauf von Wertpapieren sind nur die aktuellen Verkaufsunterlagen (Wesentliche Anlegerinformationen (KID), Verkaufsprospekt, Jahresbericht und – falls dieser älter als acht Monate ist – der Halbjahresbericht) zu den jeweiligen Investmentfonds. Die Verkaufsunterlagen sind kostenfrei bei der jeweiligen Fondsgesellschaft sowie Vertriebsgesellschaft oder unter www.dje.de erhältlich. Alle Angaben und Einschätzungen sind indikativ und können sich jederzeit ändern. Diese Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Die Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Änderungen vorbehalten. Berechnungen der Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Individuelle Kosten wie beispielsweise Gebühren, Provisionen und andere Entgelte sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und würden sich bei der Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken. Anfallende Ausgabeaufschläge reduzieren das eingesetzte Kapital sowie die dargestellte Wertentwicklung. Angaben zu der Entwicklung in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Wertentwicklungen. Die steuerliche Behandlung ist von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängig und kann Änderungen unterworfen sein. Nähere steuerliche Informationen enthält der Verkaufsprospekt. Bei der Vermittlung von Fondsanteilen können die Dr. Jens Ehrhardt Gruppe sowie deren Vertriebspartner Rückvergütungen aus Kosten erhalten, die von den Kapitalanlagegesellschaften gemäß den jeweiligen Verkaufsprospekten den Fonds belastet werden. Die ausgegebenen Anteile dieses Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist. So dürfen die Anteile dieses Fonds weder innerhalb der USA noch an oder für Rechnung von US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an diese verkauft werden. Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nicht in den USA verbreitet werden. Die Verbreitung und Veröffentlichung dieses Dokumentes sowie das Angebot oder ein Verkauf der Anteile können auch in anderen Rechtsordnungen Beschränkungen unterworfen sein.

*) © 2016 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen: (1) sind für Morningstar und/oder ihre Inhalte-Anbieter urheberrechtlich geschützt; (2) dürfen nicht vervielfältigt oder verbreitet werden; und (3) deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wird nicht garantiert. Weder Morningstar noch deren Inhalte-Anbieter sind verantwortlich für etwaige Schäden oder Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.