Rendite-Risiko-Matrix

Die Rendite-Risiko-Matrix setzt die jährliche Performance (Rendite p.a.) eines Investmentfonds ins Verhältnis zum zugrundeliegenden Risiko (Volatilität p.a.). Generell implizieren höhere Renditeerwartungen eine erhöhte Risikobereitschaft. Die nachstehenden Grafiken zeigen die durchschnittliche jährliche Performance sowie das zugrundeliegende Risiko der DJE-Fonds innerhalb der letzten fünf oder zehn Jahre im Verhältnis zum jeweiligen Vergleichsindex.

Zeitraum: 10 Jahre | 5 Jahre | 1 Jahr

10 Jahre

5 Jahre

1 Jahr

Quelle: DJE Kapital AG, Bloomberg. Stand: 31.10.2018
Für die dargestellten I-Tranchen gelten bestimmte Mindestanlagesummen. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf die Verkaufsunterlagen, die Sie unter "Downloads" des jeweiligen Fonds finden.


Berechnungen der Wertentwicklung nach BVI-Methode, d.h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Individuelle Kosten wie beispielsweise Gebühren, Provisionen und andere Entgelte sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und würden sich bei der Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken. Anfallende Ausgabeaufschläge reduzieren das eingesetzte Kapital sowie die dargestellte Wertentwicklung. Angaben zu der Entwicklung in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Wertentwicklungen.
Modellrechnung (netto): Ein Anleger möchte für 1.000 Euro Anteile erwerben. Bei einem max. Ausgabeaufschlag von 5,00% muss er dafür einmalig bei Kauf 50,00 Euro aufwenden. Zusätzlich können Depotkosten anfallen, die die Wertentwicklung mindern. Die Depotkosten ergeben sich aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Ihrer Bank. Angaben zu der Entwicklung in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.