Skip to Content

Datenschutzinformationen nach Art. 13,14 DSGVO, Stand: 10/2023

A. Allgemeine Hinweise und Kontaktdaten

Als Wertpapierinstitut nehmen wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie gemäß dieser Datenschutzerklärung.

Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert oder identifizierbar gemacht werden können. Die vorliegende Datenschutzinformation erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Stand der Datenschutzinformation  

Stand: 07/2023

Vor dem Hintergrund eines ständigen technischen Wandels und der fortlaufenden Entwicklung und Verbesserung unserer Prozesse werden diese Hinweise regelmäßig angepasst. Wir empfehlen daher, unsere Informationen und Hinweise zur Datenverarbeitung in regelmäßigen Abständen erneut zur Kenntnis zu nehmen. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter www.dje.de und www.solidvest.de von Ihnen abgerufen werden. Die jeweils aktuellen Datenschutzinformationen finden Sie auf unserer Website unter: https://www.dje.de/datenschutzhinweise/

Verantwortliche (für die Datenverarbeitung)

DJE Kapital AG

Pullacher Straße 24
82049 Pullach
Tel.: +49 89 790453-0
E-Mail: vasb@qwr.qr

Vertreten durch den Vorstand: Dr. Jens Ehrhardt (Vorsitzender), Dr. Jan Ehrhardt (Stellv. Vorsitzender), Dr. Ulrich Kaffarnik, Peter Schmitz, Thorsten Schrieber

Geltungsbereich 

Diese Datenschutzinformation klärt über die Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verantwortlichen, welcher durch die Geschäftsführung vertreten wird, auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes bezogen auf den räumlichen Anwendungsbereich Deutschland, finden sich insbesondere in der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) und dem Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TT-DSG).

Umgang mit personenbezogenen Daten 

Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (betroffene Person) beziehen. 

Die Verarbeitung solcher Daten ist nur rechtmäßig, wenn mindestens eine der folgenden Bedingungen gegeben ist:

  • die betroffene Person zur Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere Zwecke zugestimmt hat (z. B. Einwilligungserklärung für werbliche Kommunikation),
  • die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist (z. B. abgeschlossener Vertrag, Ausführung von Services, Bereitstellung von Produkten),
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen erforderlich ist (z. B. Datenweitergabe an Behörden),
  • die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist und die entgegenstehenden Interessen des Betroffenen nicht überwiegen (z. B. Datenweitergabe an Inkassobüro und Rechtsanwälte, Videoüberwachung).

Beschreibung der Herkunftsgruppen 

Soweit wir die Daten nicht direkt von Ihnen erhalten haben, bekommen wir zum Zweck der Kontaktaufnahme sowie zur Vertragsanbahnung Ihre personenbezogenen Daten (Vorname, Name, Telefonnummer, Mobilnummer, E-Mailadresse sowie Ihre Nachricht) von Vermittlern, Tippgebern oder anderen Finanzinstituten übermittelt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland 

Personenbezogene Daten werden in der Regel nicht in ein Drittland übermittelt. Sollte dies dennoch der Fall sein, ist die Datenübermittlung aufgrund eines Angemessenheitsbeschlusses (z. B. Kanada), durch Einwilligung, verbindliche Unternehmensrichtlinien (Binding Corporate Rules) oder abgeschlossenen EU – Standarddatenschutzklauseln mit geeigneten technisch und organisatorischen Mitteln (sog. “supplementary measures“) geregelt.

Regelfristen zur Löschung personenbezogener Daten 

Die Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen und vertraglichen Aufbewahrungsfristen gemäß § 257 Handelsgesetzbuch und § 147 Abgabenordnung. Zu dieser Art der Datenverarbeitung sind wir im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verpflichtet.

Sofern personenbezogene Daten keinen Aufbewahrungsfristen unterliegen, werden sie gelöscht, sobald die genannten Zwecke entfallen sind. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z.B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe. 

Datenschutzbeauftragte 

Wir haben eine Datenschutzbeauftragte bestellt, die für das Unternehmen gemäß Art. 37 ff. DSGVO tätig ist:

Carolin Bauer
aigner business solutions GmbH
Goldener Steig 42
94116 Hutthurm
Tel.: +49 8505 91927-0
E-Mail: pnebyva.onhre@nvtare-ohfvarff-fbyhgvbaf.pbz
Webseite: https://www.aigner-business-solutions.com

B. Rechte der Betroffenen

Im Folgenden möchten wir Sie über Ihre Rechte aus der DSGVO informieren: 

Auskunftsmöglichkeit 

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen Auskunft darüber zu verlangen, ob und welche der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet werden. 

Hierzu stellt der Verantwortliche eine Übersicht über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten und die jeweiligen Empfänger oder Kategorien von Empfängern gemäß Art. 15 DSGVO zur Verfügung. 

Rechte auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung 

Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie zudem das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern keine andere rechtliche Anforderung der Löschung entgegensteht.

Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen deren eingeschränkte Nutzung beantragen,
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigt, sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt,
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO einlegen. 

Widerrufsrecht 

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.  

Widerspruchsrecht 

Sie haben das Recht nach Art. 21 DSGVO, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen, die den Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen.

Werden personenbezogene Daten für Zwecke der Direktwerbung verarbeitet, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke dieser Werbung einzulegen. Dies gilt auch für Profiling, soweit es mit Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten im Anschluss nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeitet (Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

 

Recht auf Datenübertragbarkeit  

Sie haben das Recht, Daten, die der Verantwortliche auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeitet, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit dies technisch machbar ist.

Beschwerderecht 

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.  

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling 

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

C 1. Datenverarbeitung beim Besuch unserer Website

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise 

Die folgenden Hinweise geben einen Überblick darüber, wie Ihre personenbezogenen Daten, beim Besuch dieser Website, verarbeitet werden. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. 

Datenerfassung auf dieser Website  

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website? 

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Abschnitt „Allgemeine Hinweise“ entnehmen. 

Wie erfassen wir Ihre Daten? 

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben. Andere Daten werden automatisch oder nach Ihrer Einwilligung beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie diese Website betreten. 

Wofür nutzen wir Ihre Daten? 

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. 

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten? 

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Wenn Sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an uns wenden. 

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz  

Der Verantwortliche nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.  

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.  

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.  

Hinweis zur Datenweitergabe in die USA  

Auf unserer Website sind unter anderem Tools von Unternehmen mit Sitz in den USA eingebunden. Wenn diese Tools aktiv sind, können Ihre personenbezogenen Daten an die US-Server der jeweiligen Unternehmen weitergegeben werden. Wir weisen darauf hin, dass die USA kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts sind. US-Unternehmen sind dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass Sie als Betroffener hiergegen gerichtlich vorgehen könnten. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden (z.B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern. Wir haben auf diese Verarbeitungstätigkeiten keinen Einfluss.  

Weiterleitung auf Websites Dritter 

Wir haben Links zu den Webauftritten Dritter eingebunden. Wenn Sie diese Links anklicken, werden Daten an den Betreiber des Webauftritts übermittelt. Diese Datenschutzerklärung regelt nicht das Erheben, die Weitergabe oder den Umgang personenbezogener Daten durch Dritte. Bitte prüfen Sie die Datenschutzerklärung des Verantwortlichen. 

Einwilligungserklärung nach §25 Abs. 1 TTDSG 

Abhängig von Ihrer Einwilligung setzen wir auf unserer Website verschiedene Tools ein, die Ihre Daten verarbeiten. Sofern wir eine Datenverarbeitung auf Ihre Einwilligungserklärung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO stützen und Sie in unserer Datenschutzerklärung über Zweck und Wirkungsweise der Einwilligungserklärung informieren, gilt Ihre Einwilligung auch im Sinne des §25 Abs. 1 TTDSG. 

Welche Cookies, Plug-Ins und weitere datenverarbeitende Tools eingesetzt werden, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung. 

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung  

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden. 

3. Datenerfassung auf dieser Webseite

Newsletter und Infomaterial 

Um den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter sowie Informationen rund um unsere Services und Angebote (bspw. Portfolio Paper) zu beziehen, können Sie sich über unsere Formulare anmelden. Mit der Anmeldung geben Sie eine Einwilligungserklärung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO sowie des § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG ab, die uns berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten in werblicher Absicht im Rahmen unseres Newsletters sowie zu Analysezwecken unter Auswertung der Klickraten zu nutzen. Hierfür verarbeiten wir Ihre Anrede, Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre E-Mail-Adresse sowie die Daten zum Klickverhalten. Wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, wird Ihnen einmalig unser Portfolio postalisch zugesendet. Hierfür verarbeiten wir Ihre Anschrift.

Zum Nachweis der korrekten Erteilung der Einwilligungserklärung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-In Verfahren. Hier wird zunächst eine Bestätigungsmail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse gesendet, mit der Bitte um Bestätigung. Die Anmeldung wird erst wirksam, wenn Sie den in der Bestätigungsmail enthaltenen Aktivierungslink anklicken. 

Wir verwenden HubSpot um unseren Newsletter zu versenden und auszuwerten. Ihre Daten werden daher an den Dienstleister übermittelt. Dabei ist es HubSpot untersagt, Ihre Daten für andere Zwecke als für die genannten Zwecke zu nutzen. Eine Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten ist HubSpot nicht gestattet. HubSpot ist ein Software Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des BDSG sorgfältig ausgewählt wurde.

Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten und deren Nutzung zum Newsletter-Versand jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. über den Abmelde-Link im Newsletter. Bitte beachten Sie, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder diese vor Versand des Infomaterials widerrufen, können wir Ihnen das Informationsmaterial nicht zusenden.

Die Datenübertragung in die USA wird auf dem EU-US Data Privacy Framework gestützt.

Möglicherweise kommt es auch nach dem Widerruf Ihrer Einwilligung erneut zu einer werblichen Ansprache Ihnen gegenüber beziehungsweise es kann Ihnen in den nächsten 10 Tagen ein Newsletter bzw. Infomaterial zugehen.  Hintergrund hierfür ist, dass unser Unternehmen Werbeaktionen über einen längeren Zeitraum plant und die Auswahl der zu kontaktierenden Personen gegebenenfalls schon vor Zugang Ihres Widerrufs erfolgt ist. Bitte beachten Sie auch, dass Sie das Informationsmaterial dennoch bei Ihnen ankommen wird, wenn Ihr Widerruf erst nach dem Versand durch uns eingeht.

Cookies

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Datenpakete und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt. 

Cookies können von uns (First-Party-Cookies) oder von Drittunternehmen stammen (sog. Third-PartyCookies). Third-Party-Cookies ermöglichen die Einbindung bestimmter Dienstleistungen von Drittunternehmen innerhalb von Webseiten (z. B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen). 

Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Webseitenfunktionen ohne diese nicht funktionieren würden (z. B. die Warenkorbfunktion oder die Anzeige von Videos). Andere Cookies können zur Auswertung des Nutzerverhaltens oder zu Werbezwecken verwendet werden.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs, zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z. B. für die Warenkorbfunktion) oder zur Optimierung der Website (z. B. Cookies zur Messung des Webpublikums) erforderlich sind (notwendige Cookies), werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird. 

Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von notwendigen Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies und vergleichbaren Wiedererkennungstechnologien abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. 

Welche Cookies und Dienste auf dieser Website eingesetzt werden, können Sie dieser Datenschutzerklärung entnehmen.  

Einwilligung mit Cookiebot bei UserCentrics 

Unsere Website nutzt die Consent-Technologie von Cookiebot, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät oder zum Einsatz bestimmter Technologien einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist UserCentrics A/S, Havnegade 39, 1058 Kopenhagen, Dänemark (im Folgenden „Cookiebot“).  

Wenn Sie unsere Website betreten, wird eine Verbindung zu den Servern von Cookiebot hergestellt, um Ihre Einwilligungen und sonstigen Erklärungen zur Cookie-Nutzung einzuholen. Anschließend speichert Cookiebot einen Cookie in Ihrem Browser, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, den Cookiebot-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.  

Der Einsatz von Cookiebot erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.  

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) zur Nutzung des oben genannten Dienstes geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.  

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit über folgenden Link ändern: https://www.dje.de/cookies/

Notwenige Cookies 

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.


Name 

Anbieter 

Zweck 

Ablauf 

Typ 

ASP.NET_SessionId [x3] 

www.dje.de 
www.djefinanz.ch 
dje-web-preview.sh01.de 

Behält die Zustände des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei. 

Session 

HTTP Cookie 

CONSENT [x2] 

Google 
YouTube 

Wird verwendet, um festzustellen, ob der Besucher die Marketingkategorie im Cookie-Banner akzeptiert hat. Dieser Cookie ist notwendig für die Einhaltung der DSGVO der Webseite. 

2 Jahre 

HTTP Cookie 

CookieConsent [x4] 

Cookiebot 

Speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies auf der aktuellen Domäne. 

1 Jahr 

HTTP Cookie 

li_gc 

LinkedIn 

Speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies auf der aktuellen Domäne. 

179 Tage 

HTTP Cookie 

__RequestVerificationToken [x3] 

www.dje.de 
www.djefinanz.ch 
dje-web-preview.sh01.de 

Hilft, Cross-Site Request Forgery- (CSRF-) Angriffe zu verhindern. 

Session 

HTTP Cookie 

oo 

Adition 

Opt-out Cookie 

1 Tag 

HTTP 

Cookie 

datr 

Meta Platforms, Inc. 

The purpose is to identify the web browser used to connect to Facebook, regardless of which user is logged in. This cookie plays a key role in security. 

2 years 

HTTP 

Cookie 

SOCS [x2] 

Google 

Wird verwendet, um den Zustimmungsstatus des Benutzers zu speichern. 

13 Monate 

HTTP 

Cookie 

 

Präferenz:  

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden. 

Name 

Anbieter 

Zweck 

Ablauf 

Typ 

lang [x2] 

LinkedIn 

Speichert die vom Benutzer ausgewählte Sprachversion einer Webseite 

Session 

HTTP  

Cookie 

 

Statistik: 

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. 

Name 

Anbieter 

Zweck 

Ablauf 

Typ 

.EPiForm_BID [x3] 

www.dje.de 
www.djefinanz.ch 
dje-web-preview.sh01.de 

Dieses Cookie wird benutzt, um den Browser zu erkennen, den der Besucher benutzt. Der Server ordnet diesem Browser automatisch einen ID-String zu, damit die Website den Besucher wieder identifizieren kann, wenn er die Website erneut aufruft. 

3 Monate 

HTTP Cookie 

.EPiForm_VisitorIdentifier [x3] 

www.dje.de 
www.djefinanz.ch 
dje-web-preview.sh01.de 

Dieses Cookie wird benutzt, um den Besucher zu identifizieren, wenn dieser die Website erneut aufruft, indem der ID-String vom .EPiForm_BID-Cookie benutzt wird. 

3 Monate 

HTTP Cookie 

_ga [x3] 

Google 

Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 

399 Tage 

HTTP Cookie 

_ga_# [x3] 

Google 

Sammelt Daten dazu, wie oft ein Benutzer eine Website besucht hat, sowie Daten für den ersten und letzten Besuch. Von Google Analytics verwendet. 

399 Tage 

HTTP Cookie 

_gid [x3] 

Google 

Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 

1 Tag 

HTTP Cookie 

li_g_view 

LinkedIn 

Mit diesem Cookie werden Gastaufrufe vor der Einblendung einer Anmeldeseite erfasst 

 

 

 

Marketing 

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind. 

Name 

Anbieter 

Zweck 

Ablauf 

Typ 

_fbp [x3] 

Meta Platforms, Inc. 

Wird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender. 

3 Monate 

HTTP Cookie 

_gcl_au [x3] 

Google 

Wird von Google AdSense zum Experimentieren mit Werbungseffizienz auf Webseiten verwendet, die ihre Dienste nutzen. 

3 Monate 

HTTP Cookie 

bcookie 

LinkedIn 

Verwendet vom Social-Networking-Dienst LinkedIn für die Verfolgung der Verwendung von eingebetteten Dienstleistungen. 

1 Jahr 

HTTP Cookie 

IDE 

Google 

Verwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer. 

1 Jahr 

HTTP Cookie 

lidc 

LinkedIn 

Verwendet vom Social-Networking-Dienst LinkedIn für die Verfolgung der Verwendung von eingebetteten Dienstleistungen. 

1 Tag 

HTTP Cookie 

sb 

Meta Platforms, Inc. 

Verwendet, um die Freundschaftsvorschläge auf Facebook zu verbessern. 

2 Jahre 

 

usida 

Meta Platforms, Inc. 

Sammelt individuelle Identifikatoren, um gezielte Werbung wiedergeben zu können. 

Session 

HTTP 

Cookie 

wd 

Meta Platforms, Inc. 

Facebook speichert die Bildschirmauflösung des Nutzers, um so die abgespielte Werbung in einem passenden Format wiedergeben zu können. 

7 Tage 

HTTP 

Cookie 

NID 

Google 

Wird verwendet, um in Google-Diensten Google-Werbung für abgemeldete Nutzer einzublenden 

6 Monate 

HTTP 

Cookie 

OTZ 

Google 

Dieses Cookie wird genutzt, um Ihnen Dienste von Google zur Verfügung zu stellen. 

1 Monat 

HTTP 

Cookie 

_Secure-ENID 

Google 

Dieses Cookie wird verwendet, um Anzeigen und Produkteinträge anzuzeigen. 

1 Jahr 

HTTP 

Cookie 

 

Server-Log-Dateien  

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind: 

  • Browsertyp und Browserversion 
  • verwendetes Betriebssystem 
  • Referrer URL 
  • Hostname des zugreifenden Rechners 
  • Uhrzeit der Serveranfrage 
  • IP-Adresse 

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. 

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.  

Anfrage per E-Mail oder Telefon  

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.  

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). 

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt. 

Kontaktformular 

Wenn Sie uns über das Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre angegebenen Kontaktdaten und der Inhalt Ihrer Anfrage zur Bearbeitung bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. 

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen weiteren Fällen erfolgt die Verarbeitung aufgrund unseres berechtigten Interesses an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). 

Die von Ihnen angegebenen Daten verbleiben bei uns, bis der Zweck für die Datenspeicherung entfällt oder Sie uns zur Löschung auffordern. Gesetzliche Bestimmungen, insbesondere Aufbewahrungspflichten, bleiben davon unberührt. 

Newsletter und Infomaterial 

Um den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter sowie Informationen rund um unsere Services und Angebote (bspw. Portfolio Paper) zu beziehen, können Sie sich über unsere Formulare anmelden. Mit der Anmeldung geben Sie eine Einwilligungserklärung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO sowie des § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG ab, die uns berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten in werblicher Absicht im Rahmen unseres Newsletters sowie zu Analysezwecken unter Auswertung der Klickraten zu nutzen. Hierfür verarbeiten wir Ihre Anrede, Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre E-Mail-Adresse sowie die Daten zum Klickverhalten. Wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, wird Ihnen einmalig unser Portfolio postalisch zugesendet. Hierfür verarbeiten wir Ihre Anschrift. 

Zum Nachweis der korrekten Erteilung der Einwilligungserklärung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-In Verfahren. Hier wird zunächst eine Bestätigungsmail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse gesendet, mit der Bitte um Bestätigung. Die Anmeldung wird erst wirksam, wenn Sie den in der Bestätigungsmail enthaltenen Aktivierungslink anklicken.  

Wir verwenden HubSpot um unseren Newsletter zu versenden und auszuwerten. Ihre Daten werden daher an den Dienstleister übermittelt. Dabei ist es HubSpot untersagt, Ihre Daten für andere Zwecke als für die genannten Zwecke zu nutzen. Eine Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten ist HubSpot nicht gestattet. HubSpot ist ein Software Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des BDSG sorgfältig ausgewählt wurde. 

Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten und deren Nutzung zum Newsletter-Versand jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. über den Abmelde-Link im Newsletter. Bitte beachten Sie, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder diese vor Versand des Infomaterials widerrufen, können wir Ihnen das Informationsmaterial nicht zusenden. 

Möglicherweise kommt es auch nach dem Widerruf Ihrer Einwilligung erneut zu einer werblichen Ansprache Ihnen gegenüber beziehungsweise es kann Ihnen in den nächsten 10 Tagen ein Newsletter bzw. Infomaterial zugehen.  Hintergrund hierfür ist, dass unser Unternehmen Werbeaktionen über einen längeren Zeitraum plant und die Auswahl der zu kontaktierenden Personen gegebenenfalls schon vor Zugang Ihres Widerrufs erfolgt ist. Bitte beachten Sie auch, dass Sie das Informationsmaterial dennoch bei Ihnen ankommen wird, wenn Ihr Widerruf erst nach dem Versand durch uns eingeht. 

4. Plugins und Tools

CookieBot 

Wir nutzen CookieBot auf unserer Website. Nähere Informationen finden Sie unter dem Abschnitt „Cookies“. 

Google Tag Manager 

Wir setzen den Google Tag Manager ein. Anbieter ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Der Google Tag Manager ist ein Tool, mit dessen Hilfe wir Tracking- oder Statistik-Tools und andere Technologien auf unserer Website einbinden können. Der Google Tag Manager selbst erstellt keine Nutzerprofile, speichert keine Cookies und nimmt keine eigenständigen Analysen vor. Er dient lediglich der Verwaltung und Ausspielung der über ihn eingebundenen Tools. Der Google Tag Manager erfasst jedoch Ihre IP-Adresse, die auch an das Mutterunternehmen von Google in die Vereinigten Staaten übertragen werden kann. 

Der Einsatz des Google Tag Managers erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der 

Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an einer schnellen und unkomplizierten Einbindung und Verwaltung verschiedener Tools auf seiner Website.  

Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. 

Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Die Datenübertragung in die USA wird auf dem EU-US Data Privacy Framework gestützt. 

Google Fonts 

Diese Website nutzt Google Fonts. Anbieter ist die Google Ireland  Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. 

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Google Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. 

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse diese Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Fonts erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. 

Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Die Datenübertragung in die USA wird auf dem EU-US Data Privacy Framework gestützt. 

Wenn Ihr Browser Google Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. 

Weitere Informationen zu Google Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de. 

Google Analytics 

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland  Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. 

Google Analytics ermöglicht es dem Websitebetreiber, das Verhalten der Websitebesucher zu analysieren. Hierbei erhält der Websitebetreiber verschiedene Nutzungsdaten, wie z. B. Seitenaufrufe, Verweildauer, verwendete Betriebssysteme und Herkunft des Nutzers. Diese Daten werden dem jeweiligen Endgerät des Users zugeordnet. Eine Zuordnung zu einer User-ID erfolgt nicht. Des Weiteren können wir mit Google Analytics u. a. Ihre Maus- und Scrollbewegungen und Klicks aufzeichnen. Ferner verwendet Google Analytics verschiedene Modellierungsansätze, um die erfassten Datensätze zu ergänzen und setzt Machine-Learning-Technologien bei der Datenanalyse ein.  

Google Analytics verwendet Technologien, die die Wiedererkennung des Nutzers zum Zwecke der Analyse des Nutzerverhaltens ermöglichen (z. B. Cookies oder Device-Fingerprinting). Die von Google erfassten Informationen über die Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. 

Die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und §25 Abs. 1 TTDSG.  

Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Die Datenübertragung in die USA wird auf dem EU-US Data Privacy Framework gestützt. 

Details finden Sie hier: https://privacy.google.com/businesses/controllerterms/mccs/ 

Browser Plugin

Sie können die Erfassung und Verarbeitung Ihrer Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de 

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der 

Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de 

Google Ads 

Der Websitebetreiber verwendet Google Ads. Google Ads ist ein Online-Werbeprogramm der Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. 

Google Ads ermöglicht es uns Werbeanzeigen in der Google-Suchmaschine oder auf Drittwebseiten auszuspielen, wenn der Nutzer bestimmte Suchbegriffe bei Google eingibt (Keyword-Targeting). Ferner können zielgerichtete Werbeanzeigen anhand der bei Google vorhandenen Nutzerdaten (z. B. Standortdaten und Interessen) ausgespielt werden (Zielgruppen-Targeting). Wir als Websitebetreiber können diese Daten quantitativ auswerten, indem wir beispielsweise analysieren, welche Suchbegriffe zur Ausspielung unserer Werbeanzeigen geführt haben und wie viele Anzeigen zu entsprechenden Klicks geführt haben. Die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und §25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Die Datenübertragung in die USA wird auf dem EU-US Data Privacy Framework gestützt. 

Details finden Sie hier: 

https://policies.google.com/privacy/frameworks und 

https://privacy.google.com/businesses/controllerterms/mccs/ 

Google Conversion-Tracking 

Diese Website nutzt Google Conversion Tracking. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Mit Hilfe von Google-Conversion-Tracking können Google und wir erkennen, ob der Nutzer bestimmte Aktionen durchgeführt hat. So können wir beispielsweise auswerten, welche Buttons auf unserer Website wie häufig geklickt und welche Produkte besonders häufig angesehen oder gekauft wurden. Diese Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken zu erstellen. Wir erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeigen geklickt haben und welche Aktionen sie durchgeführt haben.  

Wir erhalten keine Informationen, mit denen wir den Nutzer persönlich identifizieren können. Google selbst nutzt zur Identifikation Cookies oder vergleichbare Wiedererkennungstechnologien. 

Die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und §25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. 

Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Die Datenübertragung in die USA wird auf dem EU-US Data Privacy Framework gestützt. 

Mehr Informationen zu Google Conversion-Tracking finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von 

Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de 

Google DoubleClick 

Diese Website nutzt Funktionen von Google DoubleClick. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, (nachfolgend „DoubleClick“). 

DoubleClick wird eingesetzt, um Ihnen interessenbezogene Werbeanzeigen im gesamten GoogleWerbenetzwerk anzuzeigen. Die Werbeanzeigen können mit Hilfe von DoubleClick zielgerichtet an die Interessen des jeweiligen Betrachters angepasst werden. So kann unsere Werbung beispielsweise in GoogleSuchergebnissen oder in Werbebannern, die mit DoubleClick verbunden sind, angezeigt werden. 

Um den Nutzern interessengerechte Werbung anzeigen zu können, muss DoubleClick den jeweiligen 

Betrachter wiedererkennen und ihm seine besuchten Webseiten, Klicks und sonstigen Informationen zum Nutzerverhalten zuordnen können. Hierzu setzt DoubleClick Cookies oder vergleichbare Wiedererkennungstechnologien (z. B. Device-Fingerprinting) ein. Die erfassten Informationen werden zu einem pseudonymen Nutzerprofil zusammengefasst, um dem betreffenden Nutzer interessengerechte Werbung anzuzeigen. 

Die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und §25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. 

Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Die Datenübertragung in die USA wird auf dem EU-US Data Privacy Framework gestützt. 

Weitere Informationen zu Widerspruchsmöglichkeiten gegen die von Google eingeblendeten Werbeanzeigen entnehmen Sie folgenden Links: 

https://policies.google.com/technologies/ads und 

https://adssettings.google.com/authenticated 

Facebook 

Wir nutzen Facebook Custom Audiences. Anbieter dieses Dienstes ist die Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland. 

Wenn Sie unsere Webseiten und Apps besuchen bzw. nutzen, unsere kostenlosen oder kostenpflichtigen Angebote in Anspruch nehmen, Daten an uns übermitteln oder mit den Facebook-Inhalten unseres Unternehmens interagieren, erfassen wir hierbei Ihre personenbezogenen Daten. Sofern Sie uns eine Einwilligung zur Nutzung von Facebook Custom Audiences erteilen, werden wir diese Daten an Facebook übermitteln, mit denen Facebook Ihnen passende Werbung ausspielen kann. Des Weiteren können mit Ihren Daten Zielgruppen definiert werden (Lookalike Audiences). 

Facebook verarbeitet diese Daten als unser Auftragsverarbeiter. Details sind der Nutzungsvereinbarung von Facebook zu entnehmen: 

https://www.facebook.com/legal/terms/customaudience 

Die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. 

Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Die Datenübertragung in die USA wird auf dem EU-US Data Privacy Framework gestützt. 

Details finden Sie hier: https://www.facebook.com/legal/terms/customaudience  und 

https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing . 

Auf dieser Website nutzen wir für unsere Online-Marketing-Aktivitäten HubSpot. HubSpot ist ein Software-Unternehmen aus den USA mit einer Niederlassung in Irland. Kontakt: HubSpot, 2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Irland, Telefon: +353 1 5187500. 

HubSpot 

Wir nutzen hsforms von HubSpot auf dieser Website, für den Versand des Newsletters. 

Hubspot verarbeitet diese Daten als unser Auftragsverarbeiter. Details sind der Nutzungsvereinbarung von Hubspot zu entnehmen: 

https://legal.hubspot.com/de/dpa 

Die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. 

Mehr Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von HubSpot finden Sie hier: https://legal.hubspot.com/de/privacy-policy.   

Informationen zu den von HubSpot verwendeten Cookies finden Sie hier: https://knowledge.hubspot.com/articles/kcs_article/reports/what-cookies-does-hubspot-set-in-a-visitor-s-browser 

LinkedIn 

Diese Website nutzt das Insight-Tag von LinkedIn. Anbieter dieses Dienstes ist die LinkedIn Ireland 

Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland. 

Datenverarbeitung durch LinkedIn Insight Tag Mit Hilfe des LinkedIn Insight Tags erhalten wir Informationen über die Besucher unserer Website. Ist ein Websitebesucher bei LinkedIn registriert, können wir u. a. die beruflichen Eckdaten (z. B. Karrierestufe, Unternehmensgröße, Land, Standort, Branche und Berufsbezeichnung) unserer Websitebesucher analysieren und so unsere Seite besser auf die jeweiligen Zielgruppen ausrichten. Ferner können wir mit Hilfe von LinkedIn Insight Tags messen, ob die Besucher unserer Webseiten einen Kauf oder eine sonstige Aktion tätigen (Conversion-Messung). Die Conversion-Messung kann auch geräteübergreifend erfolgen (z. B. von PC zu Tablet). LinkedIn Insight Tag bietet außerdem eine Retargeting-Funktion an, mit deren Hilfe wir den Besuchern unserer Website zielgerichtete Werbung außerhalb der Website anzeigen lassen können, wobei laut LinkedIn keine Identifikation des Werbeadressaten stattfindet. 

LinkedIn selbst erfasst außerdem sogenannte Logfiles (URL, Referrer-URL, IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften und Zeitpunkt des Zugriffs). Die IP-Adressen werden gekürzt oder (sofern sie genutzt werden, um LinkedIn-Mitglieder geräteübergreifend zu erreichen) gehasht (pseudonymisiert). Die direkten Kennungen der LinkedIn-Mitglieder werden nach sieben Tagen von LinkedIn gelöscht. Die verbleibenden pseudonymisierten Daten werden dann innerhalb von 180 Tagen gelöscht. 

Die von LinkedIn erhobenen Daten können von uns als Websitebetreiber nicht bestimmten Einzelpersonen zugeordnet werden.  

LinkedIn wird die erfassten personenbezogenen Daten der Websitebesucher auf seinen Servern in den USA speichern und sie im Rahmen eigener Werbemaßnahmen nutzen.  

Details entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von LinkedIn unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy#choices-oblig 

Die Nutzung erfolgt ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. 

Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Die Datenübertragung in die USA wird auf dem EU-US Data Privacy Framework gestützt. 

Details finden Sie hier: 

https://www.linkedin.com/legal/l/dpa und  

https://www.linkedin.com/legal/l/eu-sccs 

Widerspruch gegen die Verwendung von LinkedIn Insight Tag 

Der Analyse des Nutzungsverhaltens sowie zielgerichtete Werbung durch LinkedIn unter folgendem Link widersprechen: 

https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out. 

Des Weiteren können Mitglieder von LinkedIn die Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken in den Kontoeinstellungen steuern. Um einer Verknüpfung von auf unserer Website erhobenen Daten durch LinkedIn und Ihrem LinkedIn Account zu vermeiden, müssen Sie sich aus Ihrem LinkedIn-Account ausloggen bevor Sie unsere Website aufsuchen. 

Datenschutzinformationen Social Media 

Wir nutzen Business-Accounts bei Facebook, Instagram, LinkedIn und Xing. Wenn Sie unseren Social Media Auftritt aufrufen, erhalten Sie die Möglichkeit auf unsere Posts zu reagieren, diese zu kommentieren und uns Nachrichten zu senden.   Ihr Besuch auf unseren Social Media Profilen initiiert eine Vielzahl von Datenverarbeitungsprozessen an ihren persönlichen Daten. Wir möchten Sie hiermit über Ihre Rechte bei dieser Datenverarbeitung ihrer persönlichen Daten informieren. 

Sie sind nicht verpflichtet uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Allerdings kann es für die individuelle Funktionalität unserer Social Media Auftritte notwendig sein dies zu tun. Wir verarbeiten Ihre Daten zur kundenorientierten Unternehmenspräsentation, für marktwirksamen Außendarstellung und für die Kommunikation mit den Nutzern unserer Social Media Auftritte. Diese Datenübermittlungen und -verarbeitung erfolgen durch Ihre freiwillige Nutzung der Plattformen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. 

Wenn Sie über einen unserer Social Media Kanäle mit uns Kontakt aufnehmen, werden die durch Sie zur Verfügung gestellten daten nur zum Zweck der Kontaktaufnahme mit Ihnen verwendet. Die Rechtliche Grundlage für diese Form der Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 lit.a DSGVO, ihre Einwilligung zur Kontaktaufnahme über den jeweiligen Social Media Kanal, ggf. Art.6 Absatz 1 lit. b DSGVO im Falle einer Initiierung oder Vollziehung von Verträgen, §26 BDSG für arbeitsverhältnisbezogene Kontaktaufnahmen und Art. 6 Absatz 1 lit, f DSGVO im Falle eines überwiegenden, legitimen Interesses an einer wirksamen Öffentlichkeitsarbeit. 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Plattformbetreiber Webtracking und Profiling Systeme verwenden, die umfangreiche Profile über die Nutzer dieser Plattformen anlegen. Auf diese Systeme haben wir jedoch keinen Einfluss. Bei Ihrem Besuch unserer Auftritte in den Sozialen Medien werden Ihre personenbezogenen Daten nicht nur durch uns, sondern auch durch die Betreiber der Sozialen Medien erhoben, genutzt und gespeichert. Dies geschieht auch dann, wenn Sie selbst kein Profil in dem jeweiligen Sozialen Netzwerk haben. Einzelheiten über die Erhebung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten sowie über Art, Umfang und Zweck ihrer Verwendung durch die Sozialen Medien entnehmen Sie bitte deren Datenschutzerklärungen:

Hinweise zur Datenübermittlung in ein Drittland 

Die Sitze der Anbieter von LinkedIn, Facebook, YouTube, Apple Podcast, Google Podcast, Spotify, Anchor.fm und Instagram befinden sich in den USA. Dies bedeutet, dass alle Ihre Daten in ein unsicheres Drittland transferiert werden, in dem kein zum Standard innerhalb der Europäischen Union vergleichbarer Schutz Ihrer persönlichen Daten gegeben ist. Xing hat seinen Hauptsitz in Deutschland. Nach Angaben des Anbieters kann bei der Plattformnutzung dennoch eine Datenübermittlung in unsichere Drittstaaten erfolgen. 

Der Datentransfer findet auf der Basis einer Einwilligung entsprechend Art. 6 Absatz 1 lit. a, Art. 49 Absatz 1 lit. a DSGVO statt, sofern der jeweilige Anbieter nicht im Rahmen des EU-US Data Privacy Frameworks zertifiziert ist.

D. Für unsere Kunden und Interessenten unserer Produkte und Dienstleistungen

Wenn Sie sich für unsere Produkte und Dienstleistungen interessieren, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen ein Angebot zu erstellen. Zudem verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie Verträge über die Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen mit uns abschließen. Hierüber möchten wir Sie im Folgenden informieren: 

Betroffene Datenkategorien 

Folgende personenbezogenen Daten verarbeiten wir: 

  • Identitätsinformationen (z.B. Vor- und Nachname, Personalausweis oder Reisepassnummer, Nationalität, Geburtsort und Geburtsdatum, Geschlecht, Lichtbild, IP-Adresse)
  • Kontaktinformationen (Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer)
  • Steuerinformationen (Steueridentifikationsnummer, Steuerstatus)
  • Bank-, Finanz-, und Transaktionsdaten (z.B. Bankverbindung (IBAN))
  • Geldüberweisungen von Ihrem und auf Ihr Konto/ Depot
  • Vermögen
  • mitgeteiltes Anlegerprofil, Anlageverhalten
  • finanzielle Situation (Einnahmen und Ausgaben)
  • Kundenkontaktinformationen im Rahmen der Geschäftsanbahnungsphase und während der Geschäftsbeziehung, insbesondere durch persönliche, telefonische oder schriftliche Kontakte, durch Sie oder von der DJE Kapital AG initiiert, entstehende weitere personenbezogene Daten, z. B. Informationen über Kontaktkanal, Datum, Anlass und Ergebnis, (elektronische) Kopien des Schriftverkehrs sowie Informationen über die Teilnahme an Direktmarketingmaßnahmen sowie Angaben von Wünschen von Ihnen, die Sie uns gegenüber geäußert haben.
  • Audiovisuelle Daten (Angaben aus dem Videolegitimationsverfahren, Aufzeichnungen von Anrufen)

Im Wertpapiergeschäft:  

  • Angaben zu Kenntnissen und / oder Erfahrungen mit Wertpapieren (MiFID-Status)
  • Anlageverhalten/-strategie (Zeitraum, Umfang, Häufigkeit der Geschäfte des Kunden mit Finanzinstrumenten, Risikobereitschaft des Kunden)
  • Informationen zu Ausbildung und Beruf (z.B. Bildungsstand, Berufstätigkeit, Name des Arbeitgebers) 
  • Einkünfte (bspw. Verdienst)
  • finanzielle Situation 
    • Vermögen, Verbindlichkeiten, Einkünfte, z.B. aus un-/selbständiger Arbeit / Gewerbebetrieb; Ausgaben
    • absehbare Änderungen in den Vermögensverhältnissen (z. B. Eintritt Rentenalter)
    • konkrete Ziele /wesentliche Anliegen in der Zukunft (z. B. geplante Anschaffungen, Ablösung Verbindlichkeiten)
    • Familienstand, Güterstand und Unterhaltspflichten
    • steuerliche Informationen (z. B. Angabe zur Kirchensteuerpflicht), Dokumentationsdaten (z. B. Geeignetheitserklärungen)

Im Zins-, Währungs- und Liquiditätsmanagement:  

  • Angaben zu Kenntnissen und / oder Erfahrungen mit Zins-/ Währungsprodukten/ Geldanlage 
  • MiFID-Kundenklassifizierung
  • Anlageverhalten/-strategie (Zeitraum, Umfang, Häufigkeit der Geschäfte des Kunden mit Finanzinstrumenten, Risikobereitschaft des Kunden)
  • Ausbildung, berufliche Qualifikation, ausgeübter Beruf, Position im Unternehmen, Branchenzugehörigkeit
  • finanzielle Situation 
    • (Vermögen, Verbindlichkeiten, Einkünfte, z.B. aus un-/selbständiger Arbeit / Gewerbebetrieb; Ausgaben)
    • absehbare Änderungen in den Vermögensverhältnissen (z. B. Eintritt Rentenalter)
    • konkrete Ziele /wesentliche Anliegen in der Zukunft (z. B. geplante Anschaffungen, Ablösung Verbindlichkeiten)
    • steuerliche Informationen (z. B. Angabe Kirchensteuerpflicht), Dokumentationsdaten (z. B. Beratungsprotokolle)

Verarbeitung von personenbezogenen Daten von Kindern 

Soweit von Kunden angefragt, erheben wir auch personenbezogene Daten von Kindern. Hierbei achten wir darauf, dass die Träger der elterlichen Verantwortung in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einwilligen oder in bestimmten Fällen der Einwilligung des Kindes zustimmen.

Besondere Kategorien personenbezogener Daten 

Personenbezogene Daten zur rassischen oder ethnischen Herkunft, zu politischen Überzeugungen, religiösen oder weltanschaulichen Ansichten, zur Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft sowie genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, werden von uns nur verarbeitet, sofern wir hierzu gesetzlich berechtigt sind. 

Zwecke und Rechtsgrundlagen 

Vertragsanbahnung und -durchführung nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO 

Wenn Sie unsere Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wir Ihnen gegenüber unsere Finanzdienstleistungen erbringen oder Sie hierzu konkrete Anfragen stellen, verarbeiten wir Ihre Daten im Rahmen der Vertragsanbahnung bzw. Vertragserfüllung. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt und können unter anderem Bedarfsanalysen, Beratung, Vermögensverwaltung und -betreuung sowie die Durchführung von Transaktionen umfassen. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist dann erforderlich, wenn sie bspw. der Rechnungslegung im Rahmen der Vertragsabwicklung dient oder um Ihnen ein Angebot, das Sie angefordert haben, zukommen lassen zu können.

Einwilligung nach Art. 6 Ab. 1 lit. a DSGVO und Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO 

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten im Verbund / Konzern oder um Ihre Daten für bestimmte Werbezwecke zu verwenden) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung, wenn Sie zum Beispiel das Kontaktformular oder die Newsletter Anmeldung auf unseren Websites www.dje.de und www.solidvest.de benutzen oder uns eine Visitenkarte übergeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Falls wir Ihre personenbezogenen Daten für andere als die vorstehend genannten Zwecke verwenden wollen, werden wir Sie entsprechend informieren und ggfs. Ihre Zustimmung einholen. 

Gesetzliche Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO 

Wir unterliegen als Finanzdienstleistungsinstitut diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen (z. B. EU-Finanzmarktrichtlinie und -verordnung, Wertpapierinstitutsgesetz, Geldwäschegesetz, Wertpapierhandelsgesetz, Steuergesetze; Fernabsatzrecht, allgemeine zivilrechtliche Verpflichtungen) sowie bankaufsichtsrechtlichen Vorgaben (z. B. der Europäischen Aufsicht, der Deutschen Bundesbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Pflichten aus dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) zur Erfassung von Kenntnissen und Erfahrungen des jeweiligen Kunden mit Wertpapierdienstleistungen und Finanzinstrumenten, die finanziellen Verhältnisse und die Anlageziele des Kunden, die Identitäts- und Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, Einhaltung von Sanktions- und Embargobestimmungen, zur Beantwortung von offiziellen Anfragen einer zuständigen staatlichen Stelle oder Justizbehörde, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken der DJE Kapital AG. 

Berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch in unserem berechtigten Interesse. Dies besteht beispielsweise darin, Ihre Anfragen an uns bearbeiten zu können. Ihre Rechte und Freiheiten sind demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen, da die Anfrage von Ihnen gestellt wurde. Wir verfolgen unsere berechtigten Interessen auch, wenn wir Ihre Daten einem Anwalt oder Inkassobüro übergeben, um offene Forderungen beizutreiben oder unsere Rechte durchzusetzen. Ihre Rechte und Freiheiten sind demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen, da es der vernünftigen Erwartung einer betroffenen Person entspricht, dass im Falle von Rechts- oder Forderungsstreitigkeiten auch Rechtsanwälte oder Inkassodienstleister eingesetzt werden. 

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten, soweit erforderlich, über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten, bspw. in folgenden Fällen:

  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und zu direkter Kundenansprache; inkl. Kundensegmentierungen und Berechnung von Abschlusswahrscheinlichkeiten 
  • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten zustimmen 
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten 
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs der DJE Kapital AG 
  • Verhinderung von Straftaten, insbesondere der Betrugsprävention 
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. Zutrittskontrollen) 
  • Sonstige Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts 
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten 

Herkunft Ihrer personenbezogenen Daten 

Grundsätzlich erheben wir Daten bei Ihnen persönlich. In manchen Fällen erhalten wir Ihre Daten auch von Dritten. Bspw. wenn Sie von einem Vermittler oder Tippgeber betreut werden, werden uns Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Antragstellung von Ihrem Betreuer übermittelt. Des Weiteren erhalten wir Ihre Daten unter Umständen von Banken, Finanzportalen, Der Deutschen Post AG (POSTIDENT) sowie Dienstleistern für Risikobeurteilungen nach dem GwG übermittelt. Des Weiteren holen wir in einigen Fällen Informationen aus verschiedenen öffentlichen Registern ein.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten 

Innerhalb der DJE Kapital AG erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese das Bankgeheimnis wahren und unsere schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen einhalten. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder von uns beauftragte Auftragsverarbeiter gleichgerichtet die Einhaltung der Vorgaben der DSGVO bzw. des BDSG garantieren. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein: 

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Deutsche Bundesbank, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Europäische Aufsichtsbehörde, Finanzbehörden, Bundeszentralamt für Steuern) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.
  • Andere Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute, vergleichbare Einrichtungen und Auftragsverarbeiter, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln. Diese Unternehmen sind ebenfalls gesetzlich bzw. vertraglich verpflichtet, personenbezogene Daten mit der erforderlichen Sorgfalt zu behandeln. Insbesondere arbeiten wir mit IT-Dienstleistern, Finanzdienstleistern und Depotbanken zusammen.
  • Vermittler, Tippgeber und Dienstleister, die uns bei folgenden Tätigkeiten unterstützen:
    • Unterstützung / Wartung von EDV-/IT-Anwendungen
    • Archivierung
    • Belegbearbeitung<
    • Call Center-Services
    • Compliance-Services
    • Controlling
    • Datenscreening für Anti-Geldwäsche- Zwecke
    • Datenvernichtung
    • Einkauf / Beschaffung
    • Flächenmanagement<
    • Immobiliengutachten
    • Kreditabwicklungsservice
    • Sicherheitenverwaltung
    • Beitreibung
    • Kundenverwaltung und -betreuung
    • Lettershops
    • Marketing
    • Versand von Kundenpräsenten
    • Medientechnik
    • Meldewesen
    • Research
    • Risikocontrolling
    • Spesenabrechnung
    • Telefonie
    • Videolegitimation
    • Webseitenmanagement
    • Wertpapierdienstleistung
    • Aktienregister
    • Fondsverwaltung
    • Wirtschaftsprüfungsdienstleistung
    • Zahlungsverkehr
    • Angehörige bestimmter regulierter Berufe wie Rechtsanwälte, Notare oder Wirtschaftsprüfer
    • Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben bzw. für die Sie uns gemäß Vereinbarung oder Einwilligung befreit haben.

Übermittlung in Drittländer 

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge (z. B. Zahlungs- und Wertpapieraufträge) erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. steuerrechtliche Meldepflichten), Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsverarbeitung. Werden Dienstleister im Drittstaat eingesetzt, sind diese zusätzlich zu schriftlichen Weisungen durch die Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichtet. Wenn Sie einen Ausdruck dieser Bestimmungen oder Informationen zu deren Verfügbarkeit benötigen, können Sie sich schriftlich über die angegebenen Kontaktdaten an uns wenden. 

Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten 

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. Insbesondere sind wir nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften verpflichtet, Sie vor der Begründung der Geschäftsbeziehung beispielsweise anhand Ihres Personalausweises zu identifizieren und dabei Ihren Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit sowie Ihre Wohnanschrift und Ausweisdaten zu erheben und festzuhalten. Damit wir dieser gesetzlichen Verpflichtung nachkommen können, haben Sie uns nach § 11 Abs. 6 Geldwäschegesetz die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen oder fortsetzen. 

Löschfristen 

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf mehrere Jahre angelegt ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre –befristete – Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich: 

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO): Zu nennen sind das Handelsgesetzbuch, die Abgabenordnung, das Kreditwesengesetz, das Geldwäschegesetz und das Wertpapierhandelsgesetz. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre. 
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften im überwiegenden berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt. Bei Antragstellern ohne anschließenden Vertragsschluss gilt eine Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten. Ihre Rechte und Freiheiten sind demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen, da es der vernünftigen Erwartung einer betroffenen Person entspricht, dass ihre Daten für einen gewissen Zeitraum zur Erhaltung von Beweismitteln für etwaige Streitfälle vorgehalten werden. Die Datenverarbeitung erfolgt streng zweckgebunden. 
  • Verteidigung und Verfolgung von Rechten und Ansprüchen im überwiegenden berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO): Zur Verfolgung und Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche kann es erforderlich sein, Ihre personenbezogenen Daten im Streitfall weiter aufzubewahren. Ihre Rechte und Freiheiten sind demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen, da es der vernünftigen Erwartung einer betroffenen Person entspricht, dass ihre Daten im Streitfall für einen gewissen Zeitraum zur Erhaltung von Beweismitteln vorgehalten werden. Die Datenverarbeitung erfolgt streng zweckgebunden. 
  • Erhaltung des Backups: In unserem überwiegenden berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) am Schutz unserer Betriebsabläufe und zur Gewährleistung von Datenschutz und Informationssicherheit erstellen wir in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien. Ihre Rechte und Freiheiten sind demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen, da es der vernünftigen Erwartung einer betroffenen Person entspricht, dass Sicherungskopien erstellt werden. Die Datenverarbeitung erfolgt streng zweckgebunden. 

Sobald keiner der oben genannten Zwecke für eine weitere Verarbeitung Ihrer Daten mehr vorliegt, löschen wir Ihre Daten. 

Datenaustausch mit Ihrem Berater (Tippgeber) 

In Fällen, in denen Sie von Ihrem Berater, unserem Tippgeber, an uns für unsere Dienstleistungen / Produkte vermittelt werden, können wir personenbezogene Daten mit Ihrem Berater austauschen. Dies betrifft folgende Daten von Ihnen:

  • Name
  • Anschrift
  • Kontaktdaten
  • Depotstand
  • Vermögensübersichten
  • Transaktionsdaten
  • Informationen zum Vermögensverwaltungsvertrag

Wir erhalten Ihre Daten vom Tippgeber im Wege der Vertragsanbahnung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, wenn Ihr Antrag auf Vertragsabschluss bei uns eingeht. 

Wenn Sie uns Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, übermitteln wir zudem Ihre Daten an den Tippgeber, damit er Ihnen eine qualitativ hochwertige Betreuung ermöglichen kann und wir mit dem Tippgeber über seine Provision abrechnen können. Die Einwilligung ist freiwillig und jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerruflich. Ihnen entstehen keine Nachteile, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder Ihre Einwilligung später widerrufen. Wenn Sie Ihre Einwilligung jedoch nicht erteilen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen, kann die Betreuung durch Ihren Berater möglicherweise beeinträchtigt sein, weil wir ihm dann keine weiteren Informationen mehr übermitteln können. 

E. Webinare und Videokonferenzsysteme

Datenverarbeitung 

Für die Kommunikation und Durchführung von informativen Webinaren mit unseren Kunden setzen wir unter anderem Online-Konferenz-Tools ein. Die im Einzelnen von uns genutzten Tools sind unten aufgelistet. Wenn Sie mit uns per Video- oder Audiokonferenz via Internet kommunizieren, oder Online eines unserer Webinar Angebote wahrnehmen, werden Ihre personenbezogenen Daten von uns und dem Anbieter des jeweiligen Konferenz-Tools erfasst und verarbeitet. 

Die Konferenz-Tools erfassen dabei alle Daten, die Sie zur Nutzung der Tools bereitstellen/einsetzen (E-Mail-Adresse und/oder Ihre Telefonnummer). Ferner verarbeiten die Konferenz-Tools die Dauer der Konferenz, Beginn und Ende (Zeit) der Teilnahme an der Konferenz, Anzahl der Teilnehmer und sonstige „Kontextinformationen“ im Zusammenhang mit dem Kommunikationsvorgang (Metadaten). 

Des Weiteren verarbeitet der Anbieter des Tools alle technischen Daten, die zur Abwicklung der Online-Kommunikation erforderlich sind. Dies umfasst insbesondere IP-Adressen, MAC-Adressen, Geräte-IDs, Gerätetyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher sowie die Art der Verbindung. 

Sofern innerhalb des Tools Inhalte ausgetauscht, hochgeladen oder in sonstiger Weise bereitgestellt werden, werden diese ebenfalls auf den Servern der Tool-Anbieter gespeichert. Zu solchen Inhalten zählen insbesondere Cloud-Aufzeichnungen, Chat-/ Sofortnachrichten, Voicemails hochgeladene Fotos und Videos, Dateien, Whiteboards und andere Informationen, die während der Nutzung des Dienstes geteilt werden. 

Bitte beachten Sie, dass wir nicht vollumfänglich Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge der verwendeten Tools haben. Unsere Möglichkeiten richten sich maßgeblich nach der Unternehmenspolitik des jeweiligen Anbieters. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung durch die Konferenztools entnehmen Sie den Datenschutzerklärungen der jeweils eingesetzten Tools, die wir unter diesem Text aufgeführt haben. 

Zweck und Rechtsgrundlagen 

Die Konferenz-Tools werden genutzt, um mit angehenden oder bestehenden Vertragspartnern zu kommunizieren oder bestimmte Leistungen gegenüber unseren Kunden anzubieten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Des Weiteren dient der Einsatz der Tools der allgemeinen Vereinfachung und Beschleunigung der Kommunikation mit uns bzw. unserem Unternehmen sowie der Durchführung von Webinaren und Informationsveranstaltungen (berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Soweit eine Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt der Einsatz der betreffenden Tools auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO); die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. 

Speicherdauer 

Die unmittelbar von uns über die Video- und Konferenz-Tools erfassten Daten werden von unseren Systemen gelöscht, sobald Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Gespeicherte Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie diese löschen. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben hiervon unberührt. 

Auf die Speicherdauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der Konferenz-Tools zu eigenen Zwecken gespeichert werden, haben wir keinen Einfluss. Für Einzelheiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Betreibern der Konferenz-Tools. 

Eingesetzte Konferenz-Tools 

Wir setzen folgende Konferenz-Tools ein: 

Zoom 

Wir nutzen Zoom. Anbieter dieses Dienstes ist die Zoom Communications Inc., San Jose, 55 Almaden Boulevard, 6th Floor, San Jose, CA 95113, USA. Details zur Datenverarbeitung entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Zoom: https://zoom.us/de-de/privacy.html. 

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://zoom.us/de-de/privacy.html. 

GoToWebinar 

Wir nutzen GoToWebinar. Anbieter ist die LogMeIn, Inc., 320 Summer Street Boston, MA 02210, USA. Details zur Datenverarbeitung entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von GoToMeeting: https://www.goto.com/de/company/legal/privacy.  

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://logmeincdn.azureedge.net/legal/lmi-customer-dpa-2020v1-de.pdf 

F. Werbliche Kommunikation

Wir möchten Sie mit Informationen rund um die Angebote und Dienstleistungen unseres Unternehmens, insbesondere zu Webinaren, Kundenzufriedenheitsumfragen, Aktionen, Veranstaltungen und Events unseres Unternehmens in werblicher Absicht kontaktieren.  

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage hierfür ist entweder Ihre Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, § 7 UWG oder unser berechtigtes Interesse an der Direktwerbung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V. m. § 7 UWG. 

Zwecke der Verarbeitung Ihrer Daten 

Die Datenverarbeitung für diese Zwecke umfasst dabei die Verarbeitung Ihrer rechtmäßig gespeicherten Daten in Verbindung mit den jeweiligen Angaben zu Ihren finanziellen Verhältnissen, Ihrer Risikobereitschaft sowie Depotdaten für individualisierte Werbung und Marktforschung, Statistiken und Analysen. Ebenfalls umfasst ist die Nutzung dieser Daten zur eindeutigen Identifizierung Ihrer Person, um Ihnen die bestmöglichen Dienstleistungen und Kundenerlebnisse zu bieten und um etwaige Widersprüchlichkeiten im Zusammenhang mit den oben genannten Zwecken der werblichen Kommunikation zu vermeiden.  

Hierfür werden automatisierte Prozesse für den Abgleich und die Zusammenführung von Daten verwendet, um potenzielle Übereinstimmungen in zwei oder mehreren Datensätzen aus verschiedenen Quellen und Systemen zu erkennen mit dem Ziel, einen eindeutigen, korrekten und stets aktuellen Kundenstammdatensatz zu generieren.  

Werbliche Kommunikation auf Grund Ihrer Einwilligung 

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, stützen wir die oben genannte Datenverarbeitung auf Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO/§ 7 UWG. Für die Datenverarbeitung im Rahmen der Abgabe dieser Einwilligungserklärung gelten folgende Bestimmungen: 

Kontaktwege 

Um Ihren Persönlichkeitsrechten in größtmöglichem Umfang nachzukommen, bieten wir Ihnen nach Möglichkeit die Auswahl zwischen verschiedenen Kommunikationskanälen (Telefon, E-Mail, Post, Mobiltelefon/SMS). Wir werden demzufolge nur diejenigen Kanäle nutzen, in deren Verwendung Sie eingewilligt haben. 

Verarbeitung der Daten zu Nachweiszwecken 

Zu Nachweiszecken und um unsere Rechenschaftspflicht aus Art. 5 DSGVO nachzukommen, werden wir Ihre Einwilligungserklärung sowie die enthaltenen personenbezogenen Daten bis zum Wegfall des Speicherzweckes in unserem Unternehmen aufbewahren. Demzufolge wird Ihre Einwilligungserklärung 5 Jahre nach Widerruf Ihrer Werbeeinwilligung datenschutzkonform gelöscht. 

Konsequenzen von Nichtabgabe und Widerruf 

Ihre Einwilligung ist stets freiwillig. Ihnen steht es jederzeit frei, eine einmal abgegebenen Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen oder eine angebotenen Einwilligungserklärung nicht abzugeben. Dieses Vorgehen hat keinerlei negative Konsequenzen für Sie. Bitte beachten Sie jedoch, dass bei Widerruf beziehungsweise Nichtabgabe der Einwilligungserklärung es uns nicht beziehungsweise nicht mehr möglich ist, Sie mit Informationen und Angeboten unseres Unternehmens zu versorgen. 

Werbliche Kommunikation und Gewinnspiel oder Veranstaltung 

Soweit Sie uns im Rahmen eines Gewinnspiels oder einer Veranstaltung personenbezogene Daten übermittelt haben, verarbeiten wir diese nur zum Zwecke der werblichen Kommunikation, falls Sie uns hierzu Ihre ausdrückliche und freiwillige Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben.  

Werbliche Kommunikation auf Grund unseres berechtigten Interesses 

In einigen Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für oben genannte Zwecke auch auf Grund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt dabei in der nicht belästigenden Direktwerbung und Ihre Rechte und Freiheiten sind demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen.  

Sofern wir Ihnen Werbung via elektronische Post (E-Mail) zukommen lassen, nutzen wir hierzu nur E-Mail-Adressen, die wir im Rahmen eines Verkaufs einer Ware oder Dienstleistung erhoben haben, versenden nur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistung und nutzen Ihre E-Mail-Adresse nur solange, wie Sie dem Versand von Direktwerbung nicht widersprochen haben. 

Sofern wir Ihnen auf Grund unseres berechtigten Interesses postalisch Direktwerbung zukommen lassen, nutzen wir Ihre Daten zu diesem Zwecke solange, bis Sie dieser Form der Direktwerbung widersprochen haben. 

Bei dieser Form der Direktwerbung steht Ihnen jederzeit das ohne Begründung ausübbare Widerspruchsrecht des Art. 21 Abs. 2 DSGVO zu. 

Verarbeitung der Daten zu Nachweiszwecken  

Sollte dies zur Verfolgung unserer berechtigten Interessen erforderlich sein, werden wir die Einwilligungserklärung beziehungsweise die darin oder in diesem Zusammenhang gespeicherten Daten verarbeiten, soweit wir hierzu befugt sind. Dies umfasst gegebenenfalls auch die Weitergabe dieser Informationen an Rechtsbeistände oder staatliche Stellen gemäß Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO. 

Direktwerbung ohne Personenbezug 

Sofern Kontaktdaten keinen Personenbezug aufweisen und es sich bei dem Adressaten der Direktwerbung nicht um einen Verbraucher nach § 13 BGB handelt, nutzen wir diese Daten darüber hinaus auch im Rahmen der telefonischen Direktwerbung, soweit wir von einer mutmaßlichen Einwilligung des Adressaten ausgehen dürfen. Des Weiteren erheben wir zu Zwecken der werblichen Kommunikation auch Kontaktdaten bei Dritten, soweit dies gesetzlich zulässig ist. 

Blacklist/ Robinsonliste 

Kontaktdaten von Personen, die bei uns nicht in einem Kundenkonto hinterlegt sind und ihr Widerspruchsrecht gegen die Direktwerbung im Sinne des Art. 21 Abs. 2 DSGVO beziehungsweise § 7 UWG ausgeübt haben, werden bei uns in einer Blacklist/Robinsonlist hinterlegt. Zweck dieser Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an der Verwaltung und ordnungsgemäßen Berücksichtigung der Widersprüche gegen die Direktwerbung. Die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Personen ist demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen, da die Datenverarbeitung erforderlich ist, um die Rechte und Freiheiten der Betroffenen zu wahren, da ohne diese Liste die Werbewidersprüche beim Versand von Werbung nicht berücksichtigt werden könnten.

G. Gewinnspiel

Zwecke der Datenverarbeitung 

DJE wird personenbezogene Daten als Veranstalterin eines Gewinnspiels verarbeiten, soweit dies zur Begründung des Rechtsverhältnisses mit dem Teilnehmer und zur anschließenden Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO). Dies beinhaltet auch die Überprüfung der Teilnahmevoraussetzungen sowie die Ermittlung des Gewinners. Die Daten der Gewinner werden innerhalb gesetzlicher Aufbewahrungsfristen (insbesondere nach HGB; AO und WpHG) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO gespeichert.  

DJE wird allen Teilnehmern auf Basis ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zudem den E-Mail-Newsletter mit Informationen rund um Angebote und Dienstleistungen der DJE zusenden. Ohne Erteilung dieser Einwilligung ist eine Teilnahme am Gewinnspiel nicht möglich. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. 

Sollten im Zuge der Durchführung des Gewinnspiels oder darüber hinaus rechtliche Streitigkeiten entstehen, bewahren wir die Daten der betreffenden Teilnehmer so lange auf, wie wir diese zur Verteidigung unserer Rechte gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO benötigen. 

Betroffene Datenkategorien 

Es werden Daten der Gewinnspiel-Teilnehmer erhoben. Hierbei handelt es sich in der Regel um Anrede, Name, Unternehmen, dem der Teilnehmer angehört, sowie E-Mail-Adresse, Telefonnummer und postalische Anschrift. 

Dauer der Datenspeicherung 

Daten von Gewinnern werden gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten nach § 257 Handelsgesetzbuch und § 147 Abgabenordnung aufbewahrt. Daten aller Teilnehmer werden nach Abwicklung des Gewinnspiels bis zum Widerruf ihrer erteilten Einwilligungserklärung verarbeitet und darüber hinaus für weitere fünf Jahre zum Nachweis, dass die Einwilligungserklärung vorlag. 

Empfänger der Daten 

Daten werden ohne Ihre vorherige Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben. DJE nimmt Dienstleistungen von Auftragsverarbeitern zum Versand des Newsletters in Anspruch. Diese sind gemäß Art. 28 DSGVO verpflichtet, die Daten nur auf Weisung der DJE zu verarbeiten und vertraulich zu behandeln. 

Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten 

Sie sind nicht verpflichtet, DJE Ihre Daten bereitzustellen. Wenn Sie Ihre Daten aber nicht bereitstellen und keine Einwilligung in die Zusendung des Newsletters abgeben, können Sie nicht am Gewinnspiel teilnehmen.

H. Geschäftspartner

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Geschäftspartner. 

Betroffene Personen und Daten

Wenn wir personenbezogene Daten unserer Geschäftspartner verarbeiten, handelt es sich v.a. um solche der Mitarbeiter bzw. Ansprechpartner unserer Geschäftspartner. Wir verarbeiten diejenigen Daten, die hierbei zur Zweckerfüllung erforderlich sind. Dies sind insbesondere:

  • Identitätsinformationen (z.B. Vor- und Nachname, Geschlecht, Unternehmenszugehörigkeit, Jobtitel/ Berufsbezeichnung)
  • Kontaktinformationen (Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer)
  • Kommunikationsdaten (Inhalt und Zeitpunkt der Kommunikation, Angaben zu Empfänger und Absender von Kommunikation)
  • Vertragsinformationen (Angaben zum Vertrag, Vertragsinhalte, Vertragsstatus)

Datenverarbeitung 

Dies geschieht zum einen im Rahmen der Vertragsanbahnung und Vertragserfüllung nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, um bestehende Verträge abzuwickeln oder um über den Abschluss von Verträgen zu verhandeln.

Des Weiteren verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten in unserem berechtigten Interesse zur Wahrung und Verfolgung unserer rechtlichen Ansprüche nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Sofern wir zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gesetzlich verpflichtet sind, verarbeiten wir Ihre Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Übermittlung in Drittländer 

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge (z. B. Zahlungs- und Wertpapieraufträge) erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. steuerrechtliche Meldepflichten), Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsverarbeitung. Werden Dienstleister im Drittstaat eingesetzt, sind diese zusätzlich zu schriftlichen Weisungen durch die Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichtet. Wenn Sie einen Ausdruck dieser Bestimmungen oder Informationen benötigen, können Sie sich schriftlich über die angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten 

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. 

Insbesondere sind wir nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften verpflichtet, Sie vor der Begründung der Geschäftsbeziehung beispielsweise anhand Ihres Personalausweises zu identifizieren und dabei Ihren Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit sowie Ihre Wohnanschrift und Ausweisdaten zu erheben und festzuhalten. Damit wir dieser gesetzlichen Verpflichtung nachkommen können, haben Sie uns nach § 11 Abs. 6 Geldwäschegesetz die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen oder fortsetzen.

Löschfristen 

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf mehrere Jahre angelegt ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre –befristete – Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO): Zu nennen sind das Handelsgesetzbuch, die Abgabenordnung, das Kreditwesengesetz, das Geldwäschegesetz und das Wertpapierhandelsgesetz. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften im überwiegenden berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt. Bei Antragstellern ohne anschließenden Vertragsschluss gilt eine Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten. Ihre Rechte und Freiheiten sind demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen, da es der vernünftigen Erwartung einer betroffenen Person entspricht, dass ihre Daten für einen gewissen Zeitraum zur Erhaltung von Beweismitteln für etwaige Streitfälle vorgehalten werden. Die Datenverarbeitung erfolgt streng zweckgebunden.
  • Verteidigung und Verfolgung von Rechten und Ansprüchen im überwiegenden berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO): Zur Verfolgung und Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche kann es erforderlich sein, Ihre personenbezogenen Daten im Streitfall weiter aufzubewahren. Ihre Rechte und Freiheiten sind demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen, da es der vernünftigen Erwartung einer betroffenen Person entspricht, dass ihre Daten im Streitfall für einen gewissen Zeitraum zur Erhaltung von Beweismitteln vorgehalten werden. Die Datenverarbeitung erfolgt streng zweckgebunden.
  • Erhaltung des Backups: In unserem überwiegenden berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) am Schutz unserer Betriebsabläufe und zur Gewährleistung von Datenschutz und Informationssicherheit erstellen wir in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien. Ihre Rechte und Freiheiten sind demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen, da es der vernünftigen Erwartung einer betroffenen Person entspricht, dass Sicherungskopien erstellt werden. Die Datenverarbeitung erfolgt streng zweckgebunden.

Sobald keiner der oben genannten Zwecke für eine weitere Verarbeitung Ihrer Daten mehr vorliegt, löschen wir Ihre Daten.<

Empfänger der Daten 

Innerhalb der DJE Kapital AG erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese das Bankgeheimnis wahren und unsere schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen einhalten. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder von uns beauftragte Auftragsverarbeiter gleichgerichtet die Einhaltung der Vorgaben insbesondere der DSGVO bzw. des BDSG garantieren. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:

    • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Deutsche Bundesbank, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Europäische Aufsichtsbehörde, Finanzbehörden, Bundeszentralamt für Steuern) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.
    • Andere Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute, vergleichbare Einrichtungen und Auftragsverarbeiter, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln. Diese Unternehmen sind ebenfalls gesetzlich bzw. vertraglich verpflichtet, personenbezogene Daten mit der erforderlichen Sorgfalt zu behandeln. Insbesondere arbeiten wir mit IT-Dienstleistern, Finanzdienstleistern und Depotbanken zusammen.
    • Vermittler, Tippgeber und Dienstleister, die uns bei folgenden Tätigkeiten unterstützen:
      • Unterstützung / Wartung von EDV-/IT-Anwendungen
      • Archivierung
      • Belegbearbeitung
      • Call Center-Services
      • Compliance-Services
      • Controlling
      • Datenscreening für Anti-Geldwäsche- Zwecke
      • Datenvernichtung
      • Einkauf / Beschaffung
      • Flächenmanagement
      • Immobiliengutachten
      • Kreditabwicklungsservice
      • Sicherheitenverwaltung
      • Beitreibung
      • Kundenverwaltung und -betreuung
      • Lettershops
      • Marketing
      • Versand von Kundenpräsenten
      • Medientechnik
      • Meldewesen
      • Research
      • Risikocontrolling
      • Spesenabrechnung
      • Telefonie
      • Videolegitimation<
      • Webseitenmanagement
      • Wertpapierdienstleistung
      • Aktienregister
      • Fondsverwaltung
      • Wirtschaftsprüfungsdienstleistung
      • Zahlungsverkehr
      • Angehörige bestimmter regulierter Berufe wie Rechtsanwälte, Notare oder Wirtschaftsprüfer
      • Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben bzw. für die Sie uns gemäß Vereinbarung oder Einwilligung befreit haben.

 

I. Bewerber

Wenn Sie sich bei uns bewerben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten wie folgt:  

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung 

Bewerbungsverfahren 

Die Speicherung Ihrer Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens und die damit verbundene Verarbeitung der Daten dient dazu, eine offene Stelle in unserem Unternehmen zu besetzen. 

a) Bewerbung auf eine konkrete Stellenausschreibung

Wir veröffentlichen auf unserer Homepage sowie auf Stellenportalen Stellenangebote unseres Unternehmens. Sollten Sie sich für ein solches Stellenangebot interessieren, können Sie sich bei uns für dieses konkrete Angebot bewerben. Ihre Bewerbungsdaten werden dann nur für den Bewerbungsprozess für diese konkrete Stelle verwendet und gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und § 26 BDSG verarbeitet. Sollte Ihre Bewerbung nicht erfolgreich sein, werden Ihre Daten mit einer Frist von vier Monaten nach dem Ende des Bewerbungsprozesses gelöscht.

b) Initiativbewerbung

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie eine Initiativbewerbung, ohne Bezug auf eine konkrete Stellenausschreibung, an unser Unternehmen senden. Diese Bewerbungen werden geprüft. Ihre Bewerbungsdaten werden dann nur für den Bewerbungsprozess verwendet und gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und § 26 BDSG verarbeitet. Sollte Ihre Bewerbung nicht erfolgreich sein, werden Ihre Daten mit einer Frist von vier Monaten nach dem Ende des Bewerbungsprozesses gelöscht.

Online Bewerbung

Wir gestalten den Bewerbungsprozess in unserem Haus digital. Daher bieten wir Ihnen auf unserer Website mittels Software die Möglichkeit zur Onlinebewerbung. Die Onlineplattform erreichen Sie über unsere ausgeschriebenen Stellen auf der Website. Dort haben Sie die Möglichkeit, sich selbst mit einem Benutzerprofil zu registrieren und Ihre Informationen hochzuladen, zu verwalten und selbst zu löschen.

Mittels der Plattform können Sie sich direkt auf eine ausgeschriebene Stelle bewerben oder uns eine Initiativbewerbung zukommen lassen. Des Weiteren können Sie Ihre offenen Bewerbungen in Ihrem Profil einsehen und verwalten.

Zudem nutzen wir die Software zur internen Verwaltung sowie Bearbeitung der eingegangenen Bewerbungen. Auf diese Bewerberplattform greift ausschließlich die DJE Kapital zu.

Die Verarbeitung im Rahmen der Bereitstellung sowie Nutzung einer Online-Bewerbungsplattform stützen wir auf unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse für die Verwendung einer solchen Bewerbungsplattform überwiegt und liegt insbesondere in der raschen, vertraulichen Verarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen und einem für Sie so einfach wie möglich gestalteten Bewerbungsprozess. Zudem haben Sie durch die Bereitstellung der Software die Chance, sich einfach auf mehrere Stellen zu bewerben.

Erreichen uns Bewerbungen über die vasb@qwr.qr, werden diese nicht berücksichtigt und umgehend aus dem Posteingang gelöscht.

Für die Bereitstellung der Bewerbungssoftware arbeiten wir mit einem Dienstleister gem. Art. 28 DSGVO im Rahmen einer Auftragsverarbeitung zusammen. Die notwendige Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung wurde abgeschlossen.

Bewerberpool

Wenn Sie im Rahmen einer Bewerbung, gleich ob auf eine ausgeschriebene Stelle oder initiativ, eine Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, gilt dies für die Aufnahme in unserem Bewerberpool und die damit verbundene längere Speicherung Ihrer Unterlagen für bis zu einem Jahr. Erst mit Erteilung Ihrer Einwilligung werden Sie entsprechend mit Ihren an uns übermittelten Daten in unseren Pool aufgenommen.

Der Zugriff zum Bewerberpool erfolgt zu folgendem Zweck: Eine Stelle innerhalb unseres Unternehmens ist zu besetzen. Somit wird das Stellenprofil mit Ihren Daten abgeglichen und Sie werden in den Bewerbungsprozess mitaufgenommen. Diese Datenverarbeitung erfolgt aufgrund § 26 BDSG i. V. m. Art. 88 DSGVO zum Zwecke der Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

Nachweiszwecke

Des Weiteren verarbeiten wir Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, falls dies für ein berechtigtes Interesse erforderlich ist und Ihre Rechte dieses Interesse nicht überwiegen. Dies gilt insbesondere für eine Aufbewahrung ihrer Bewerbungsunterlagen zur Nachweisführung im Falle einer rechtlichen Streitigkeit im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren.

Gesetzliche Verpflichtungen

Eine Verarbeitung Ihrer Daten in unserem Unternehmen kann auch zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO erforderlich sein. Ein Beispiel hierfür ist die Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen.

Beschreibung der verarbeiteten Daten

Wir speichern und verarbeiten alle Daten, die Sie im Laufe des Bewerbungsprozesses an uns übermitteln. Dazu zählen sowohl die Daten aus Ihren Bewerbungsunterlagen als auch die Informationen, die Sie in einem Telefoninterview oder in einem persönlichen Bewerbungsgespräch an uns übermitteln.

Von der Verarbeitung betroffen sind u.a. Ihre Kontaktdaten wie Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, außerdem alle Daten zu Ihren beruflichen und schulischen Qualifikationen und Abschlüssen.

Außerdem können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten i.S.d. Art. 9 DSGVO von der Verarbeitung umfasst sein. Dabei kann es sich insbesondere um Daten zum Gesundheitszustand, zu religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen, Partei- oder Gewerkschaftszugehörigkeit handeln. Außerdem können übermittelte Bewerbungsfotos personenbezogene Daten enthalten, die von den besonderen Kategorien personenbezogener Daten umfasst sind. So z.B. Informationen über die rassische und ethnische Herkunft und über den Gesundheitszustand. Die Verarbeitung dieser besonderen Daten dient alleine dazu, Ihre Bewerbungsunterlagen zum Zweck der Personalvermittlung verwenden zu können. Unser Unternehmen wird diese besonderen Informationen nicht in die Entscheidungen einbeziehen, außer es besteht eine gesetzliche Verpflichtung hierzu. Sollten Sie die Verarbeitung dieser Daten nicht wünschen, steht es Ihnen frei neue, um diese Daten bereinigte Bewerbungsunterlagen einzureichen. Dieses Vorgehen hat keine Konsequenzen für die Aussichten Ihrer Bewerbung.

Weitergabe von Daten

1. Datenweitergabe an unser Unternehmen

In einigen Fällen erhalten wir auch Bewerbungsunterlagen sowie sonstige Informationen von Dienstleistern im Bereich Personalbeschaffung. Gegebenenfalls werden wir die darin enthaltenen personenbezogenen Daten auf die hier beschriebene Weise im Rahmen unseres Bewerbungsprozesses verarbeiten.

2. Datenweitergabe durch unser Unternehmen

Die Weitergabe von Daten durch unser Unternehmen kann zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (z.B. an Behörden, Polizei usw.) erfolgen. Außerdem auf Grund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (z.B. an Rechtsanwälte, Steuerberater, Behörden usw.).

Verpflichtung zur Übermittlung der Daten

Sie sind weder aufgrund gesetzlicher noch vertraglicher Bestimmungen verpflichtet, uns Ihre Daten zu übermitteln. Die Übermittlung Ihrer Daten ist jedoch erforderlich, um für eine zu besetzende Stelle berücksichtigt werden zu können.

Es besteht keine Verpflichtung, die Erlaubnis zur dauerhaften Speicherung zu erteilen. Ohne diese Einwilligung können wir Ihre Daten jedoch nicht über den Bewerbungsprozess für eine konkrete Stelle bzw. Initiativbewerbung hinaus zur Vermittlung berücksichtigen.

Regelfristen zur Löschung personenbezogener Daten

Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen und vertraglichen Aufbewahrungsfristen.

Sofern personenbezogene Daten keinen Aufbewahrungsfristen unterliegen, werden sie gelöscht, sobald die genannten Zwecke entfallen sind.

Haben Sie eine Einwilligungserklärung für die Aufnahme in unseren Bewerberpool unterzeichnet, verarbeiten wir Ihre Informationen bis zu Ihrem widerruf, längstens jedoch für max. ein Jahr.

Sollte Ihre Bewerbung nicht erfolgreich sein, werden Ihre Daten vier Monate nach Beendigung des Bewerbungsprozesses unwiederbringlich anonymisiert.

Werden Sie in unserem Unternehmen angestellt, werden Ihre Bewerbungsunterlagen in die Personalakte übernommen und verbleiben mind. bis zum Ausscheiden aus dem Unternehmen bei Ihren Unterlagen.

Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland 

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nicht in ein Drittland übermittelt. Sollte dies den-noch der Fall sein, ist die Datenübermittlung aufgrund eines Angemessenheitsbeschlusses (z. B. Kanada), durch Einwilligung, verbindliche Unternehmensrichtlinien (Binding Corporate Rules) oder abgeschlossenen EU-Standarddatenschutzklauseln geregelt.  

 

DJE Kapital AG

Back to top