Skip to Content

Aktuelles

image description

Innovativ und gut positioniert in der Nische

Der DJE - Mittelstand & Innovation hat sich in der Corona-Pandemie deutlich besser geschlagen als der Markt. Fondsmanager René Kerkhoff spricht im Interview über seine besondere Vorgehensweise und darüber, wie er Wachstum interpretiert.

Zum Artikel

image description

Innovativ und gut positioniert in der Nische

Der DJE - Mittelstand & Innovation hat sich in der Corona-Pandemie deutlich besser geschlagen als der Markt. Fondsmanager René Kerkhoff spricht im Interview über seine besondere Vorgehensweise und darüber, wie er Wachstum interpretiert.

Zum Artikel

image description

Liquidität treibt die Märkte

Trotz schwacher Konjunkturdaten, rückläufiger Industrieproduktion und schrumpfender Wirtschaft: An den Märkten keimte Hoffnung auf eine Erholung auf, wenn auch von einem niedrigen Niveau aus. Beflügelt wurde die Hoffnung von umfangreichen Stützungspaketen in Europa und Asien.

 

Zum Artikel

image description

Nicht jedes Betongold glänzt

Krisen wie die durch Corona ausgelöste testen die Belastbarkeit vieler Branchen und Unternehmen, auch im Immobiliensektor. Sie machen Probleme sichtbar, die möglicherweise schon vorher präsent waren, im Boom aber nicht wahrgenommen oder verdrängt wurden. Hagen Ernst analysiert, wo die Risiken, aber auch die Chancen für Immobilieninvestoren liegen.

Zum Artikel

image description

Verantwortung übernehmen

In Zeiten, in denen die Verunsicherung vieler Anleger beinahe schon mit Händen zu greifen ist, kommt auf einen Vermögensverwalter wie DJE eine besondere Verantwortung zu. „Wir verwalten Ihr Vermögen wie unser eigenes“ – zu dieser Devise stehen wir.

 

Zum Artikel

image description

Liquiditätsflut

Auf diesem Fondsgipfel präsentieren Frank Fischer (Shareholder Value), Prof. Ingo Beyer von Morgenstern (Acatis) und Dr. Jens Ehrhardt ihre Sicht auf die Kapitalmärkte. Im Mittelpunkt von Frank Fischers Vortrag steht der Mehrwert einer risikoreduzierten aktiven Value-Philosophie  Prof. Morgenstern ist Asien-Experte und beleuchtet die Eindämmung der Corona-Pandemie in China. Dr. Ehrhardt wiederum macht sich Gedanken darüber, ob sich der jüngste Anstieg der Aktienmärkte angesichts der zu erwartenden Rezession als Bullenfalle entpuppt oder eine echte mittelfristige Aufwärtsbewegung ist. Moderiert wird die Runde von Stefan-David Grün, Geschäftsführer der DJE Investment S.A. in Luxemburg.

Zum Artikel

image description

Shaky reopening

In dem monatlich stattfindenden DJE-Anleger-Webinar reflektiert Mario Künzel, Leiter Vertrieb Retail Business, die Marktgeschehnisse der vergangenen vier Kalenderwochen und gibt Ihnen einen Ausblick auf die kommenden Wochen.

Zum Artikel

image description

Grund für Zuversicht

Diesmal ist es anders: Im Interview mit Bernd Heller ist Dr. Jens Ehrhardt zuversichtlich, dass diese Baisse nicht so lange dauert wie frühere, zum Beispiel die Weltwirtschaftskrise 1929 oder der Einbruch nach dem Platzen der Dotcom-Blase 2000 oder die Finanzkrise 2007. Denn diese damaligen Baissen hatten, anders als heute, eine monetäre Ursache: Die Liquidität wurde knapp. Heute nehmen die großen Notenbanken und Regierungen ungeahnte Mengen Geld in die Hand, um die Wirtschaft vor den Anti-Corona-Maßnahmen zu schützen.

Zum Artikel

image description

Weniger Drama, mehr gezielte Auswahl

Corona hat an den Börsen - allem Anschein nach - seinen Schrecken verloren. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben der Wirtschaft enorm geschadet, aber die Investoren richten ihren Blick im Moment noch auf die Zeit danach. Wir suchen gezielt Chancen bei Wachstumswerten und defensiven Sektoren, doch steht für uns der Werterhalt an oberster Stelle.

Zum Artikel

image description

Erleichterungs-Rally

Die Aktienmärkte konnten im April einen Teil der Verluste aus dem Vormonat wieder aufholen. Die Investoren reagierten mit Erleichterung auf die rückläufigen Corona-Neuinfektionen und die allmähliche Lockerung der Einschränkungen für Menschen und Handel in China, Europa und den USA. Zudem unterstützte die sehr expansive Geld- und Fiskalpolitik der Regierungen und großen Notenbanken die Märkte.

Zum Artikel

image description

Kapitalmarktausblick und DJE - Mittelstand & Innovation

Selbst wenn Corona an den Aktienmärkten allmählich seinen Schrecken zu verlieren scheint: Die massiven geldpolitischen Maßnahmen und Hilfspakete haben die Aktienmärkte zunächst stabilisiert. Doch wie geht es weiter? Wie heftig fällt die Rezession aus, die auf die Eindämmungsmaßnahmen folgen wird? Welche Schlussfolgerungen lassen sich daraus für die Kapitalanlage ziehen? Dr. Kaffarnik erörterte diese Fragen auf seinem Webinar vom 29. April, und Co-Referent René Kerkhoff sprach über die digitalen Stützen in der Krise und ihr Potenzial.

Zum Artikel

image description

In der Not gilt kein Gebot

In dem monatlich stattfindenden DJE-Anleger-Webinar reflektiert Mario Künzel, Leiter Vertrieb Retail Business, die Marktgeschehnisse der vergangenen vier Kalenderwochen und gibt Ihnen einen Ausblick auf die kommenden Wochen.

Zum Artikel

image description

Stabil unter Strom

In Boom-Zeiten fällt vielen Investoren zum Thema Versorger oft nur „langweilig“ ein. Doch in Krisenzeiten zählen Versorger zu den Topwerten der Aktienmärkte. Der Sektor, in dem der Trend zur Elektrifizierung anhält, kann trotz Nachfragerückgang mit relativ stabilen Gewinnen glänzen.  Ein Anlagethema u.a. für den DJE - Concept.

Zum Artikel

image description

Gespannte Lage

Auch auf dem dritten „Fondsgipfel digital“ gab Corona die Richtung vor, selbst wenn die Pandemie an den Aktienmärkten allmählich ihren Schrecken zu verlieren scheint: Die massiven geldpolitischen Maßnahmen und Hilfspakete haben die Aktienmärkte zunächst stabilisiert. Doch wie geht es weiter? Wie heftig fällt die Rezession aus, die auf die internationalen Eindämmungsmaßnahmen folgen wird? Welche Schlussfolgerungen lassen sich daraus für die Kapitalanlage ziehen? Diese und weitere Fragen haben Frank Fischer (Shareholder Value), Stefan Riße (Acatis) und Dr. Ulrich Kaffarnik (DJE) diskutiert. Moderiert wurde die Runde von Robert Halver, Kapitalmarktexperte der Baader Bank.

Zum Artikel

image description

Die Stimmungssignale deuten

Der DJE - Zins & Dividende hat den „Corona-Einschnitt“, d.h. die massive Marktkorrektur, die Ende Februar einsetzte, mit einem vergleichsweise moderaten Minus überstanden. Fondsmanager Dr. Jan Ehrhardt nimmt dazu in einem Interview Stellung und wirft einen Blick in die Zukunft.

Zum Artikel

image description

Defensiv – nicht übervorsichtig

Corona trifft nicht alle Branchen gleichermaßen. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns weiterhin auf defensive Branchen wie zum Beispiel den Gesundheitssektor und Profiteure der aktuellen Krisensituation. Aktien bleiben langfristig attraktiv.

 

Zum Artikel

image description

Cloud, Künstliche Intelligenz & Co. – Stützen in der Krise

Der Technologiesektor (IT) ist global eines der wichtigsten Zugpferde der Weltwirtschaft. Das ändert auch die aktuelle Corona-Pandemie nicht. Im Gegenteil: In und nach der Krise werden neue digitale Lösungen verstärkt nachgefragt.

 

Zum Artikel

image description

Die bereits im Februar begonnene Marktkorrektur setzte sich im März als heftiger Kurseinbruch an den Aktienmärkten fort. Auslöser war die Furcht vor einer globalen Rezession aufgrund der immer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus. Umfangreiche Rettungspakete und geldpolitische Maßnahmen in den USA und Europa halfen, die Märkte auf niedrigem Niveau zu stabilisieren.

Zum Artikel

image description

Schwieriges Gelände

Corona dominiert zurzeit die öffentliche Diskussion, die Schlagzeilen und Analysen. Im zweiten Fondsgipfel-digital-Webinar kommentieren Frank Fischer (Shareholder Value Management), Prof. Ingo Beyer von Morgenstern (Qilin Capital, ein Researchpartner von Acatis) und Dr. Ulrich Kaffarnik von DJE die gegenwärtige Situation an den Kapitalmärkten und wagen einen Ausblick - moderiert von Björn Drescher von Drescher & Cie.

 

 

Zum Artikel

image description

Virale Bewegungen an den Finanzmärkten

Dr. Jens Ehrhardt und Dr. Ulrich Kaffarnik diskutieren vor 1.360 Teilnehmern in der Telefonkonferenz unter anderem, mit welchen Auswirkungen Anleger in der Corona-Krise zu rechnen haben, ob es zu einer Gegenbewegung zur Globalisierung kommt, wann mit einer Erholung zu rechnen ist, wie sie ihre Portfolios ausrichten und was sie Anlegern raten.

Zum Artikel

Back to top