Skip to Content

Anlagethemen

image description

Vielversprechend, aber kein Selbstläufer

Der Online-Handel erlebte durch die Corona-Pandemie einen enormen Schub. Mit der Rückkehr von mehr Normalität dürfte sich dieses Wachstum zwar abschwächen. Der strukturelle Trend bleibt aber intakt. Plattformen profitieren besonders, denn Netzwerkeffekte sind in der digitalen Welt die Skaleneffekte der analogen Massenproduktion. Bei Bezahlsystemen haben Banken das Nachsehen, und die Bedeutung von Bargeld schwindet zugunsten digitaler Geldbörsen.

Zum Artikel

image description

Weniger Speck, mehr Wachstum! 

Was des einen Problem, ist des anderen Wachstumsmarkt. Über 100 Millionen Amerikaner sind krankhaft übergewichtig, Tendenz steigend. Weltweit sollen bis 2030 über 1 Milliarde Menschen betroffen sein.

 

Zum Video

image description

Adipositas - Eine Volkskrankheit aus Investorensicht

In der industrialisierten Welt spielen Zivilisationskrankheiten eine zunehmend bedeutsame Rolle. Insbesondere Adipositas ist auf dem Vormarsch. Wohin zeigen die Trends?

Zum Podcast

image description

Eine Volkskrankheit aus Investorensicht

Adipositas (Fettleibigkeit) ist weltweit auf dem Vormarsch und wortwörtlich eine Last nicht nur für Betroffene. Auch die Gesundheits- und Sozialsysteme von Volkswirtschaften belastet diese Erkrankung. 

Zum Artikel

image description

Eine Frage der (Preis-)Disziplin

Schon während Corona hatten Automobilkonzerne mit einem schwierigen Umfeld zu kämpfen. Wie stehen die Aussichten jetzt, da eine Rezession womöglich nicht mehr weit entfernt ist? Und gibt es im Sektor trotzdem Chance für Anleger? Darüber sprechen wir im aktuellen Podcast mit DJE-Analyst und Automotive-Spezialist Philipp Stumpfegger.

Zum Podcast

image description

Eine Frage der (Preis-)Disziplin

Die globale Automobilproduktion wächst normalerweise auf ähnlichem Niveau wie das globale BIP – allerdings sehen wir seit 2019 eine Abkopplung dieses langfristigen Trends. Die Wachstumsaussichten des globalen Automobilsektors haben sich jedoch nicht strukturell verändert, sie sind vielmehr durch eine Verkettung unterschiedlicher Umstände unter Druck geraten.

Zum Artikel

image description

Strukturelle Trends sind intakt

Lange genossen Technologiewerte ein besonderes Umfeld: Bei äußerst niedrigen Zinsen ließ sich Wachstum leicht finanzieren, Wachstum rangierte vor Profitabilität, und Corona beschleunigte die Digitalisierung ganzer Sektoren und Lebensbereiche. In dieser Konstellation waren sie die Lieblinge der Investoren. Doch seit Anfang 2022 hat sich das geändert. 

Zum Artikel

image description

Öl-Konzerne: Die Not zum Wandel?

In diesem Jahr sind Aktien und Unternehmen in den Fokus der Anleger gerückt, die lange einen schwierigen Stand hatten. Dazu gehören unter anderem Rüstungsunternehmen - aber auch Öl-Konzerne.

 

Zum Podcast

image description

Die Not zum Wandel

Während die Ölpreise in den letzten Monaten immer weiter stiegen, sind die Investitionen in neue Öl- und Gasprojekte seit längerem ins Stocken geraten. Investoren meiden zunehmend Industrien, welche fossile Brennstoffe und hohe CO2-Emissionen produzieren.

Zum Artikel

image description

Versorger – Aktien: Fels in der Brandung oder Opfer der Energiekrise

Der furchtbare Krieg in der Ukraine hat die politischen und wirtschaftlichen Realitäten nachhaltig erschüttert. Ein Sektor, der davon besonders stark betroffen ist, ist der Energiesektor. Die Situation erschien bereits zum Jahresstart angespannt - doch wie ist sie jetzt einzuordnen, da die sicher geglaubte Ordnung aus den Fugen geraten scheint?

Zum Podcast

image description

Versorger – Fels in der Brandung oder Opfer der Energiekrise?

Im aktuell schwierigen Marktumfeld müssten sich Versorger als eigentlich defensiver Sektor überdurchschnittlich gut entwickeln. Jedoch
war auch der Stoxx 600-Versorgerindex seit Jahresanfang leicht rückläufig. Lediglich regulierte Versorger ohne größere Risiken haben sich gut entwickeln können. Es scheint, dass die Märkte zu sehr die Risiken im Blick haben und zu wenig auch die Chancen sehen.

Zum Artikel

image description

Ukraine-Krieg: Verwerfungen am Agrarmarkt

Die Ukraine gehört zu den größten Exporteuren von Weizen, Ölsaaten und anderen Agrarprodukten. Durch den Krieg könnte das Erntevolumen für die Saison 2022/23 um 30 bis 40% zurückgehen. Weitreichende Versorgungsengpässe sind nicht auszuschließen. Aktien aus dem Agrarsektor rücken in den Fokus. Ein Anlagethema für den DJE – Agrar & Ernährung.

Zum Artikel

image description

Profiteure der Energiekrise in Europa

Egal ob an der Zapfsäule oder auf der Betriebskostenabrechnung: Die hohen Energiepreise sind auch für Verbraucher deutlich zu spüren. Wieso ist die Lage überhaupt so angespannt und gibt es Aussichten auf Änderungen? Und was bedeuten die hohen Preise und die angespannte Versorgungslage für die Unternehmen, die im Bereich Energie-Versorgung tätig sind? – Ein Anlagethema für den DJE – Alpha Global.

Zum Artikel

image description

Die Batterie der Zukunft

Kaum eine Thematik wird für dieses Jahrhundert vermutlich so prägend sein wie der Klimawandel. Um den Folgen des Klimawandels entgegenzuwirken, suchen Forscher, Politiker und Unternehmen verstärkt nach klimafreundlicheren Alternativen zu den konventionellen Produkten – darunter auch Alternativen zu den klassischen PKW mit Verbrennungsmotor.

Zum Artikel

image description

Healthcare-Aktien: Kurzfristig boostern, langfristig Zucker bekämpfen

Nach beinahe zwei Jahren Corona-Pandemie scheint der Weg zurück in die Normalität immer noch lang. Doch auch andere Herausforderungen sind für den Healthcare und Pharma Sektor von großer Bedeutung und sollten nicht in Vergessenheit geraten.

Zum Podcast

image description

Wachstumsmarkt Luxusgüter – die Marke macht den Unterschied

Brillen, Uhren, Handtaschen, Schuhe – sie alle gehören zu den Kernprodukten der großen, europäischen Luxusmarken. Die Unternehmen erfreuen sich oft einer hohen Preissetzungsmacht und einer stabilen Nachfrage. Kaum verwunderlich, dass der Markt seit 1995 doppelt so stark gewachsen ist, wie das weltweite BIP. Auch die Aktien stehen hoch in der Gunst vieler Anleger.

Zum Podcast

image description

Comeback der deutschen Autoindustrie

"Es gibt aktuell wohl kaum einen Sektor, bei dem so viel im Umbruch ist wie im Automobilsektor. Große Veränderungen bringen aber nicht nur Risiken, sondern auch Chancen, was die selektive Auswahl der Unternehmen in diesem Sektor wichtiger denn je macht.“

Zum Artikel

image description

Comeback der deutschen Autoindustrie – mit gedrosseltem Tempo

Signifikante Teile der Weltwirtschaft kämpfen aktuell mit massiven Lieferengpässen – auch die Automobilindustrie ist hiervon stark betroffen. Resilinc, ein global führendes Unternehmen im Supply Chain Monitoring, berichtet für das 1. Halbjahr 2021 einen Anstieg um 638 Prozent bei Störungen der Lieferketten. Halbleiter und Elektronikbauteile, die auch in der Automobilindustrie unabdingbar sind, sind hiervon besonders stark betroffen – eine Entspannung der Lage ist vor Mitte 2022 nicht zu erwarten.

Zum Artikel

image description

Risiken professionell verteilen

Wer heute langfristig Vermögen aufbauen will, kommt an Aktien kaum vorbei. Aber wie bekommen Sparer die Schwankungen an der Börse in den Griff? Mit der Diversifikation ihrer Anlagen schaffen sie ein günstiges Verhältnis von Renditechance und Risiko.

Zum Artikel

image description

Eine Dekade lang herrschte in China ungebremstes Wachstum, und für die Regierung stand die Bekämpfung von Armut ganz oben auf der Agenda. Jetzt will sich China verstärkt auf nachhaltiges Wachstum und soziale Gerechtigkeit konzentrieren. Dafür setzt die Staatsführung auf eine immer strengere Regulierung von Unternehmen, was derzeit vor allem die mittlerweile sehr dominant gewordenen Technologiekonzerne zu spüren bekommen.

Zum Artikel

Back to top