Dividendenwerte bevorzugen

Angesichts steigender Inflationszahlen macht sich Dr. Jens Ehrhardt Gedanken über den weiteren Verlauf des Aktienmarkts. Er rechnet nicht mit einem kurzfristigen Eingreifen der Notenbanken, denn dazu sei die Lage zu fragil. Auch dürfte Öl als Inflationstreiber bald ausfallen. Da die USA wegen ihres hohen Verschuldungsgrads und der zuletzt extrem hohen Neuverschuldung – die höchste seit dem Zweiten Weltkrieg – sehr zinssensibel sind, dürfte sich die US-Notenbank noch zurückhalten. Aber: In der vor allem monetär getriebenen Aktienhausse könne schon der langsame Entzug (Tapering) von Liquidität Turbulenzen auslösen. Da es aber kaum Alternativen zur Aktienanlage gibt, geraten defensivere Dividendenwerte in den Fokus.

 

Erfahren Sie mehr im Gespräch mit Dr. Jens Ehrhardt und dem Finanzjournalisten Bernd Heller

 

Hinweis:Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Langfristige Erfahrungen und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg. Wertpapiere unterliegen marktbedingten Kursschwankungen, die möglicherweise nicht durch das aktive Management des Vermögensverwalters oder des Anlageberaters ausgeglichen werden können. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Alle Angaben sind mit Sorgfalt und nach bestem Wissen entsprechend dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung gemacht worden. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Weitere Informationen zu Chancen und Risiken finden Sie auf der Webseite www.dje.de. Der Verkaufsprospekt und weitere Informationen sind in deutscher Sprache kostenlos bei der DJE Investment S.A. oder unter www.dje.de erhältlich. Verwaltungsgesellschaft der Fonds ist die DJE Investment S.A. Vertriebsstelle ist die DJE Kapital AG.